Landwirtschaft erleben

Faszination Bauernhof für Jugendliche

Dank Agriviva packen jährlich rund 1‘500 Jugendliche auf Bauernhöfen selbst mit an und kehren mit unvergesslichen Erlebnissen zurück. Das Angebot entspricht dem Zeitgeist und kommt an – zwei neue Videos zeigen, warum.

Die Plätze bei den 500 Gastfamilien in der ganzen Schweiz sind begehrt, denn die Vielfalt der Tätigkeiten garantiert einen hohen Erlebniswert: Ziegen füttern, Heu einbringen, Kinder hüten, Brot backen, Erdbeeren pflücken, Kirschen ernten und vieles mehr bieten die Höfe an.

Sowohl für die Jugendlichen wie auch die Bauernfamilien ist der Austausch ein Gewinn. In einem neuen Video schildern beide Seiten ihre Erfahrungen mit Agriviva auf unterhaltsame und informelle Weise. Mit einem Augenzwinkern liefert ein Kurzvideo schlagkräftige Argumente für‘s Mitmachen.

Wer mehr wissen will, findet auf http://www.agriviva.ch ausführliche Informationen (inkl. Videos). Dort können sich Jugendliche zwischen 14 und 24 Jahren auch gleich ihren Lieblingshof aussuchen – die Registrierung ist kostenlos und denkbar einfach.

Nebst wertvollen Erfahrungen und bleibenden Erinnerungen winken den Jugendlichen freie Kost und Logis, ein kleines Taschengeld, ein Gratisticket für die Hin- und Rückreise mit den SBB sowie eine schriftliche Einsatzbestätigung (was bei der Lehrstellensuche nützlich sein kann).

Vom Angebot profitieren einerseits Jugendliche aus der Schweiz (85 % der Teilnehmenden) und aus EU-/EFTA-Staaten. Auch zahlreiche Auslandschweizer aus der ganzen Welt lernen durch ihr Agriviva-Engagement das bäuerliche Leben und damit einen bedeutenden Teil der Schweizer Tradition und Kultur kennen.

So reisen in diesem Jahr unter anderem Jugendliche aus Algerien, Australien oder den USA an.

Über Agriviva:

Agriviva (der ehemalige Landdienst) hat als nicht gewinnorientierter Verein über 70 Jahre Erfahrung im Zusammenbringen von einsatzfreudigen, neugierigen Jugendlichen und aufgeschlossenen Gastfamilien, zu denen er durch seine regionale Verankerung einen engen Kontakt pflegt.

Milchmarkt 2019: Die Stunde der Wahrheit

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Medienmitteilung

Schreiben Sie Medienmitteilung eine Nachricht