Profil von Friederike Mund


friederike.mund@topagrar.com
Tel.: +49 (0) 25 01/801-6190
Werdegang
Aufgewachsen auf elterlichem Hof in Niedersachsen (Ackerbau, Legehennen, Direktvermarktung)
Abitur
Landwirtschaftliche Ausbildung
Studium der Agrarwirtschaften und Agrarmanagement an der FH Kiel, Abschluss als M. Sc. Agrar
Mehrere Praktika (u.a. in Neuseeland) und Erntehelfertätigkeiten
Mehrere Monate redaktionelles Praktikum in der Redaktion top agrar
Seit August 2017 bei der top agrar

Schwerpunkt
Ackerbau und Grünland

Redakteurin Ackerbau/Grünland; M.Sc.

Schreiben Sie Friederike Mund eine Nachricht

Alle Artikel von Friederike Mund

Pflanzenschutz und Honig sind eine unheilvolle Kombination, können die Mittel das Lebensmittel doch kontaminieren. Können – müssen aber nicht, zeigt ein Beispiel aus Niedersachsen.

Fachwissen Pflanzenbau

Voller Boden, leere Pflanze?

vor von Friederike Mund ; AD

Trotz ausreichender Nährstoffmengen im Boden kann es zu Mangelsymptomen an den Pflanzen kommen. Wichtig ist die Verfügbarkeit.

Zuckerrüben

Strube geht digital in die Zukunft

vor von Friederike Mund

Wie sieht die Zukunft der Rübe aus? Am Innovationstag Zuckerrübe präsentierte der Züchter Strube dazu seine Strategie. Fest steht: Robotik ist nur Teil der Lösung.

Vertrocknete Rapsblätter deuten auf Frost oder Nährstoffmangel hin. Zuätzlich ist eine Krankheit Ursache für die Symptome – und wütet fast unbemerkt im norddeutschen Raps.

Forscher haben bei sechs Milchhaltern 5 m breite Randstreifen mit Intensivgras angelegt. Sie wollen wissen, ob die Streifen, die nur 2 x pro Jahr geschnitten werden, die Artzenvielfalt erhöhen.

In diesem Frühjahr ist es besonders wichtig, die Grünlandnarben zu kontrollieren. Nur so lassen sich ggf. entstandene Schäden durch Trockenstress aus dem Vorjahr beseitigen.