Patenschaft

1,6 Mio. CHF für Berggemeinden

Der Vorstand der Schweizer Patenschaft für Berggemeinden hat im Oktober 37 Projekte behandelt und Beiträge von rund 1'600'000 CHF beschlossen. Die unterstützten Gemeinden befinden sich in den Kantonen Graubünden, Wallis, Tessin, Bern, Glarus, Uri, Luzern, St. Gallen, Freiburg und Jura.

2020 konnte die Schweizer Patenschaft für Berggemeinden 21.5 Millionen CHF an Spenden und Legaten entgegennehmen. Rund 250 Geschäfte in 120 Gemeinden hat sie damit unterstützt, gut 6'800 Stunden leisteten die Vorstandsmitglieder und Experten ehrenamtliche Arbeit.

Was beschäftigt die Berggemeinden am meisten? Das sind Infrastrukturen, Ausbildung der jungen Generation, Schutzvorkehrungen gegen Naturgefahren, Aufräum- und Wiederaufbauarbeiten nach Naturkatastrophen. Speziell in den Bergen sind Massnahmen zur Pflege und Erhaltung der Alpen. Oft reichen die eigenen Mittel der finanzschwachen Berggemeinden und -korporationen nicht aus, um diese Aufgaben zu finanzieren.

Schulen

Die Sanierung des Schulhauses der Einwohnergemeinde Gündlischwand BE kann die Schweizer Patenschaft für Berggemeinden mit 200'000 CHF unterstützen. An den Neubau des Schulhauses Libingen in Mosnang SG kann sie weitere 50'600 CHF und an die Fassadensanierung der Schulanlage Bibere in Hasle LU 51'600 CHF beitragen.

Schutzbauten

Hochwasser- und Lawinenschutzbauten sind zwar aufwendig, können aber viel grösseren Schaden verhindern. Für die Hochwasserschutzmassnahmen in Jaun FR, verbunden mit der Behebung von Unwetterschäden, beschliesst die Schweizer Patenschaften für Berggemeinden einen weiteren Beitrag von 14'400 CHF. Die Arbeiten am Görbsbach in der Gemeinde Pfäfers SG unterstützt sie mit 10'000 CHF, diejenigen am Ruisseau des Branches in Hauteville FR mit 50'000 CHF.

Alpen

Auch an Alpsanierungen kann die Schweizer Patenschaft für Berggemeinden namhafte Gönnerbeiträge vermitteln: 59'300 CHF an die Sanierung der Alpe Stabveder in der Bündner Gemeinde Calanca und 48'000 CHF an den Stallneubau und den Hüttenanbau auf der Alp Guetbächi in Linthal GL.

Die Schweizer Patenschaft für Berggemeinden vermittelt finanzschwachen Bergkörperschaften Gönner (Private, Firmen, Organisationen, Gemeinden, Kantone) aus dem Unterland. Sie prüft die Gesuche in Zusammenarbeit mit den zuständigen Kantonen und Gemeinden vor Ort und erarbeitet ein objektives Bild über die Finanzlage der Gesuchsteller, die Subventionsmöglichkeiten und die Unterstützungswürdigkeit der Projekte.