Interview

"Ein automatisierter Feldkalender würde vieles vereinfachen"

Bernhard Streit ist Spezialist für Digitalisierung und doziert an der HAFL.
Bernhard Streit ist Spezialist für Digitalisierung und doziert an der HAFL.

Immer bekannter für Aufzeichnungen sind Cloud-Lösungen. Wem diese nutzen, fragten wir Bernhard Streit.

Agridea will, dass Landwirte all ihre Daten von Feld, Stall und Büro künftig auf der
Internetplattform «Barto» ablegen. Die Identitas, die Fenaco, der Schweizer Bauern­verband sowie auch die Claas-Tochterfirma «365FarmNet» entwickeln mit. Sind Schweizer Bauernhöfe bald vollständig digitalisiert?
Bernhard Streit: Das ist noch Zukunftsmusik. Hilfsmittel wie das Datenportal «myjohndeere.com» bündeln über Echtzeitverbindungen mit den Maschinen alle Aktivitäten auf dem Feld in einer Internetwolke (Cloud). Quasi per Knopfdruck kann dann der Landwirt die Daten selber auswerten oder Kontrollorganisationen, dem Kanton oder einem Labelgeber zur Verfügung stellen. Allenfalls fallen damit Doppel- und Dreifachaufzeichnungen weg. Die Zeit ist aber noch nicht reif dafür. Auch wollen die Schweizer Bauern ihre Datenhoheit nicht aus der Hand geben – Recht haben sie.

Aber bietet eine Cloud auch Vorteile? Diese Antwort, sowie weitere spannende Aussagen von Bernhard Streit lesen Sie in der LANDfreund-Ausgabe 09/2017. > kostenloses Probeheft bestellen!

Schlagworte

Cloud, Bernhard, Streit, Schweizer, 365FarmNet

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Das aktuelle Heft

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnentendienst

Landfreund
Industriestr. 37
3178 Bösingen

Telefon 031 740 97 91
Fax 031 740 97 76
abo@landfreund.ch

Redaktion

Postadresse:
Bernstrasse 101
3052 Zollikofen
Telefon 031 915 00 10
redaktion@landfreund.ch

Anzeigen - AGRIPROMO

Dienstleistungen für
Ihr Marketing
Ulrich Utiger
Telefon +41 79 215 44 01
Fax +41 31 859 12 29
agripromo@gmx.ch