Biokontrolle

Bio-Zertifizierung unter einem Dach

Drei namhafte Kontrollstellen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz vereinen sich in einer gemeinsamen Holding.

Die deutsche Bio-Zertifizierungsstelle Ceres (CERtification of Environmental Standards GmbH) ist seit Ende November Teil der Easy-Cert group AG. Damit finden sich gemeinsam mit Austria Bio Garantie (ABG) und der bio.inspecta drei renommierte Kontrollstellen aus dem deutschsprachigen Europa in der Easy-Cert group AG zusammen. Jede Kontrollstelle tritt aber weiterhin eigenständig am Markt auf. Ziel der Holdingstruktur waren unternehmerischen Entwicklungsperspektiven sowie laut Medienmitteilung die langfristige Absicherung des Bio-Gedankens in der Unternehmens-DNA von Ceres.

Durch den Zusammenschluss erweitert Easy-Cert seine Dienstleistungspalette, denn Ceres erbringt Kontroll- und Zertifizierungstätigkeiten weltweit in über 50 Ländern. Die beiden Easy-Cert-Geschäftsführer Hans Matzenberger und Ueli Steiner betonen: „Ceres ist eine global tätige, wichtige Zertifizierungsstelle im Bereich von Ökotextilien und Nachhaltigkeit. So werden etwa Standards wie Rainforest Alliance, GOTS, Union For Ethical Bio Trade (UEBT) oder 4C Association geprüft und zertifiziert.“

Über die Firmengruppe

Die Easy-Cert group AG wurde im Juni 2019 durch den Zusammenschluss der Eigentümer von Austria Bio Garantie (ABG) und der schweizerischen bio.inspecta gegründet. Neben Bioverbänden aus Österreich und der Schweiz sind auch das Forschungsinstitut für Biologischen Landbau (FiBL), das Labor Hygienicum, SQS und viele am Biolandbau interessierte Klein-Aktionäre wie Biobauern und Bioverarbeiter, beteiligt.

Ceres ist eine international tätige Kontrollstelle mit Sitz in Happurg im bayrischen Landkreis Nürnberger Land. Das Unternehmen bietet Inspektion sowie Zertifizierung in den Bereichen Bio-Landwirtschaft und Bio-Lebensmittelverarbeitung, gute fachliche Praxis in Landwirtschaft und Lebensmittelverarbeitung sowie Ökotextilien.