fenaco

David Käser wird Mitglied der fenaco-Geschäftsleitung

Per 1. Juli 2020 wird David Käser Mitglied der erweiterten Geschäftsleitung der fenaco Genossenschaft. Er übernimmt die Leitung der Region Mittelland in der Division Landi. Käser folgt auf Josef Sommer, der die Region Mittelland seit 2018 interimistisch geführt hat. Sommer bleibt Leiter der Division Landi und der Region Ostschweiz.

Per 1. Juli 2020 hat die Verwaltung der fenaco Genossenschaft David Käser als neues Mitglied in die erweiterte Geschäftsleitung der fenaco gewählt. Er übernimmt die Leitung der Region Mittelland in der Division Landi. Zu seinen Kernaufgaben werden zum einen die Führung der fenaco-eigenen Landi in der Region gehören. Zum anderen wird er die Strukturentwicklung und die Dialogpflege zwischen den Mitglied-Landi und der fenaco Genossenschaft sowie deren Geschäftseinheiten im Mittelland fördern.

David Käser (Jg. 1977) ist auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Romont (FR) aufgewachsen. Er ist gelernter Landwirt, hat sich zum Ingenieur-Agronom FH weitergebildet und verfügt über einen Executive MBA. David Käser trat 2001 in die fenaco Genossenschaft ein und war während fünf Jahren in der betriebswirtschaftlichen Beratung der Landi-Treuhand tätig. 2006 übernahm er die Geschäftsführung der Landi Buchsi Genossenschaft.

Von 2012 bis 2017 präsidierte Käser die Landi-Geschäftsführer-Vereinigung der Region Mittelland und war im Vorstand der Landi-Geschäftsführer-Vereinigung Schweiz fenaco-LANDI Gruppe. Von 2015 bis 2017 war er vorübergehend Mitglied der Verwaltung der fenaco Genossenschaft. Vor zwei Jahren wechselte David Käser als Leiter Landi AG der Region Westschweiz in die Division Landi. David Käser ist verheiratet, hat drei schulpflichtige Kinder und lebt mit seiner Familie in Heimenhausen (BE).

Fotos: Neues bei der Gülleausbringung für 2020

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

fenaco

Schreiben Sie fenaco eine Nachricht