Ernte

Frankreich drischt durchschnittlich

Nach schwierigen Wachstumsbedingungen in vielen Regionen Frankreichs fällt die diesjährige Getreideernte im Nachbarland durchschnittlich hinsichtlich Menge und Qualität aus.

Die Erträge der diesjährigen Getreideernte in Frankreich sind bislang sehr heterogen und erreichen im besten Fall durchschnittliche Ergebnisse. Die unzureichende Durchwurzelung des Bodens im Herbst aufgrund der Nässe und der darauffolgende trocken und heiße Frühling haben den Kulturen geschadet. Zudem konnte die dritte Stickstoffdüngung aufgrund der hohen Temperaturen und mangelnder Bodenfeuchte kaum Wirkung erzielen. Gleichzeitig war der Insekten- und Krankheitsbefall im Getreide deutlich stärker als in den Jahren zuvor....