Syngenta Group

Konzernumsatz um 12 % gewachsen

Die Syngenta Group Co. Ltd. hat heute die ersten Gesamtjahres-Ergebnisse seit ihrer Gründung im Juni 2020 bekannt gegeben. Der Konzernumsatz für 2020 beläuft sich auf 23,1 Mrd. USD, was einem Anstieg um 5 % im Vergleich zu den Pro-Forma-Resultaten des Vorjahres entspricht. Auf Basis konstanter Wechselkurse (kWk) betrug das Wachstum 12 %.

Die Syngenta Group hat die Herausforderungen der COVID-19-Pandemie im vergangenen Jahr erfolgreich gemeistert. So passte die Gruppe Lagerbestände und Logistikabläufe an und steigerte dadurch Umsatz und EBITDA. Auch moderate Preiserhöhungen und das konsequente Kostenmanagement wirkten sich positiv auf das EBITDA aus.

Die Umsatzsynergien der Syngenta Group übertrafen 450 Mio. USD und führten gemeinsam mit operativen Synergien zu einem positiven Gewinnbeitrag von mehr als 200 Mio. USD.

Die Syngenta Group hat sich im vergangenen Jahr auch durch Akquisitionen strategisch weiterentwickelt. Anfang Oktober übernahm die Geschäftseinheit Syngenta Crop Protection Valagro, einen führenden Hersteller biologischer Pflanzenschutzmittel. Damit stärkt das Unternehmen seine Position am schnell wachsenden globalen Markt für biologische Präparate.

In China nutzen landesweit zunehmend mehr Landwirte die von Syngenta Group entwickelte «Modern Agriculture Platform (MAP)», die Zugang zu modernen Produkt- und Maschineninnovationen verspricht. Zusammen mit über 200 Partnern fördert die Gruppe damit nachhaltige Landwirtschaft in ganz China. Der Umsatz wurde hier auf mehr als 700 Mio. USD verdreifacht.

Erik Fyrwald, CEO der Syngenta Group: «Mit der Gründung der Syngenta Group im Juni 2020 sind wir rund um den Globus der lokalste Partner für landwirtschaftliche Innovationen und Technologien. Alle Geschäftseinheiten haben hervorragende Ergebnisse erwirtschaftet, wir sind in allen Regionen gewachsen, insbesondere in China und im asiatisch-pazifischen Raum.»

Chen Lichtenstein, CFO der Syngenta Group: «Trotz der COVID-19-Krise konnten wir unsere Lieferketten aufrechterhalten und unsere Kunden auf der ganzen Welt unterstützen. Unsere jüngste Akquisition und die starke Marktdynamik in China, wo wir voll integrierte, auf Landwirte ausgerichtete Ökosysteme bereitstellen, haben unser Ergebnis zusätzlich gestärkt.»