Zürcher Bauernverband

Martin Haab zum neuen Präsidenten gewählt

Mit 93 % der abgegebenen Stimmen wählten die Delegierten Martin Haab zum neuen Präsidenten des Zürcher Bauernverbands. Er tritt damit in die Fussstapfen von Hans Frei.

Die Umstände mit geltendem Versammlungsverbot liessen es im Frühling nicht zu, dass der Zürcher Bauernverband (ZBV) seine Delegiertenversammlung im üblichen Rahmen durchführen konnte. Der Verband entschied darauf, die Versammlung in diesem Jahr ausnahmsweise schriftlich durchzuführen. Bis Dienstag, 23. Juni 2020 konnten die Delegierten ihre Stimme abgeben.

Bereits im letzten Herbst nominierte der Vorstand des ZBV Nationalrat Martin Haab als Nachfolger von Hans Frei. Mit 93% der abgegebenen Stimmen wählten die Delegierten Martin Haab zum neuen Präsidenten. Bis zur offiziellen Übergabe des Präsidiums im November nehmen Haab und Frei die Amtsgeschäfte gemeinsam wahr. Hans Frei war während acht Jahren Präsident des Zürcher Bauernverbandes.

Gleichzeitig soll Haab die Funktion von Hans Frei als Vize-Präsident des Schweizer Bauernverbandes im Herbst übernehmen.