Betriebsleitung

Schützen Sie sich vor Unfällen

Arbeitssicherheit und Unfallprävention ist für jeden Landwirtschaftsbetrieb prioritär. Denn dann sparen Sie nicht nur Geld, sondern vermeiden auch das quälende Gefühl, jemanden geschädigt zu haben.

Unsere Gesundheit ist ein kostbares und unwiederbringliches Gut, dem es Sorge zu tragen gilt. Wer schon einmal durch Krankheit oder Unfall kurzzeitig ausser Gefecht gesetzt war, weiss, was damit gemeint ist.
Wer Mitarbeitende beschäftigt, ist von Gesetzes wegen verpflichtet, diese mit einem Sicherheitskonzept vor Berufsunfällen und -krankheiten zu schützen. Was in anderen Branchen schon lange bekannt ist, hat sich nun auch in der Landwirtschaft etabliert.
Weist ein Betrieb bei einer allfälligen polizeilichen Abklärung des Unfalls kein Sicherheitskonzept vor, kann dies rechtlich bereits als leichte Fahrlässigkeit eingestuft werden.

Was gilt es also zu tun? Lesen Sie es in der LANDfreund-Ausgabe 09/2018. >>kostenloses Probeheft bestellen

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

LANDfreund

Schreiben Sie LANDfreund eine Nachricht