75 Jahre

Agriviva rockt den Bauernhof

Agriviva – der ehemalige Landdienst – verhilft seit 75 Jahren jungen Menschen zu Ferienjobs bei Gastfamilien in der ganzen Schweiz. Im Jubiläumsjahr macht die Non-Profit-Organisation mit dem eigens für sie komponierten Song «Zäme uf ds Fäud» der Rockband QL in den sozialen Medien auf sich aufmerksam.

Jedes Jahr krempeln in der Schweiz weit über 1000 Jugendliche die Ärmel nach hinten und packen auf dem Bauernhof mit an - im Haushalt, im Garten, im Stall, auf dem Feld – und lernen so eine für sie meist neue Welt kennen. Dies hat in der Schweiz lange Tradition: der Ursprung geht auf 1946 zurück, als in Bern kurz nach dem zweiten Weltkrieg der «Landdienst auf freiwilliger Basis» gegründet wurde. Mehr als 340'000 Jugendliche konnten seither von der Einsatzvermittlung profitieren. Vor rund zehn Jahren änderte die Organisation den Namen in Agriviva. Die Mission ist unverändert geblieben: Erfahrungen und Begegnungen fürs Leben schaffen!

2020 nahm die Zahl an ausserschulischen Teilnehmer*innen aus der Schweiz um 15 % zu. Da jeweils nur ein Jugendlicher zur selben Zeit bei seiner Gastfamilie weilt, sind die Einsätze trotz Corona-Einschränkungen möglich. Sie finden ganzjährig statt und dauern zwischen einer bis maximal acht Wochen. Jede*r Fünfte nutzt die Chance, mit Agriviva die Kenntnisse einer anderen Landessprache zu festigen. Teilnehmen können Jugendliche zwischen 14 und 24 Jahren (bei Einsätzen in einem anderen Sprachgebiet beträgt das Mindestalter 16 Jahre). Die Registrierung für Jugendliche und Bauernfamilien ist denkbar einfach unter www.agriviva.ch.

Das 75 Jahre Jubiläum begeht Agriviva temporeich und lautstark mit dem Song Zäme uf ds Fäud der Bieler Rockband QL. Das zugehörige Video auf der Agriviva-Homepage zeigt mit hohem Fun-Faktor die Vorzüge (und Tücken) des Landlebens und verzeichnet kurz nach Release schon mehrere Tausend Views in den Kanälen von Agriviva und der Band.