Ganz persönlich

Aldi-CEO vom Hof Plus

Der Freiburger Jérôme Meyer ist der neue Chef von Aldi-Suisse und somit der erste Schweizer an der Spitze. Er sollte den elterlichen Betrieb übernehmen, aber dann kam es ganz anders.

Aldi war 2005 beim Schweizer Markteintritt mit vier Filialen nicht willkommen: Warum?

Jérôme Meyer: Uns war klar, dass wir in ein Land kommen, das mit Migros und Coop sehr zufrieden war. Die Feedbacks nach dem Markteinstieg haben wir kontinuierlich abgearbeitet. Jetzt schreiben wir gemeinsam mit unseren Lieferanten, die mit uns auf diese Reise gegangen sind, eine schöne Geschichte.

Wie sieht die schöne Geschichte aus?

Jérôme Meyer: In 15 Jahren sind wir von vier auf 215 Filialen gewachsen. Am Anfang hatten wir eine Million Kunden pro Jahr – jetzt pro Woche. Unser Sortiment konnten wir von 800 auf 1 600 Artikel verdoppeln. Wir begannen mit 160 Beschäftigte, jetzt arbeiten 3 500 Mitarbeiter bei uns. Und wir freuen uns über mehr als 50 Testsieger des aktuellen Sortiments.

Wie...

Die Redaktion empfiehlt

Direktvermarktung

IP Suisse und «vomhof.ch» spannen zusammen

vor von SBV

Die Labelorganisation IP Suisse beschloss diesen Sommer, die nationale Plattform «vomhof.ch» aktiv zu unterstützen und sie gegenüber ihren Mitgliedern zu pushen. Über 600 IP-Suisse-Betriebe...