Landleben

Der Meister der Schellen

Peter Preisig aus Gossau (SG) ist weit und breit der einzige Senntumsschmied. Ein Senntum sind drei Schellen im harmonischen Dreiklang, die die Leitkühe bei den Alpfahrten tragen.

16 Jahre arbeiteten Sie daran, bis das optimale Senntum mit dem wunderschönen Dreiklang in Ihrer Schmiede ertönte. Das ist unglaublich.

Peter Preisig: Ich habe tatsächlich lange getüftelt, geforscht und probiert, bis ich brauchbare Ergebnisse hatte. Es ist eine uralte Technik, die bis auf die Kelten zurückgeht, und ich habe sie mir aus vielen Quellen angeeignet.

Ein Senntum hat man ein ganzes ­Leben lang. Wie berücksichtigen Sie Kundenwünsche?

Preisig: Wir besprechen gemeinsam, welchen Klang die Schellen haben sollen. Eher ein «Leise rieselt der Schnee» oder «Stille Nacht» oder eine andere Variante. Während der Herstellung habe ich die Auftraggeber quasi vor meinem geistigen Auge – klingt etwas verrückt, oder? Der Kunde kann jederzeit vorbeikommen und zuschauen.

Das klingt nach einem...