Bio

Durchblick im Labeldschungel

Die Auswahl an Bioprodukten in den Regalen wird immer grösser. Für die Konsumenten sind die Unterschiede der verschiedenen Biolabels meistens nicht klar erkennbar. Ein neues FiBL-Merkblatt will für Orientierung sorgen.

Der grösste Teil der in der Schweiz produzierten Biolebensmittel wird nach den Richtlinien der Bio Suisse hergestellt. Daneben findet man beim Einkauf immer häufiger noch andere Biolabels wie Demeter, Fidelio oder KAG Freiland auf den Bioprodukten. Auch können mehrere Labels aufgedruckt sein, zum Beispiel die Handelsmarke Naturaplan, fair trade oder Regionallabels. Das Merkblatt "Biolabel einfach erklärt" erläutert die verschiedenen Biolabels. Damit will das FibL den Konsumenten eine Orientierungshilfe beim Kauf von Bioprodukten bieten.

Die neue Publikation kann kostenlos im FiBL-Shop bezogen werden: Link