Aktuelles Interview

Echte Begegnungen bleiben wichtig

Die grüne Messebranche leidet. Nach dem Ausfall der Olma, ist auch die Tier&Technik abgesagt. Gibt es Alternativen, sich zu informieren?

Seit knapp einem Jahr finden keine Messen mehr statt. Kommen Sie finanziell noch klar?

Katrin Meyerhans: Die fehlenden Deckungsbeiträge der abgesagten Messen sind für unsere Genossenschaft einschneidend. Wir reagieren darauf mit Sparmassnahmen, einer Erhöhung des Genossenschaftskapitals und einem Rettungspaket von Stadt und Kanton St.Gallen.

Stimmen werden lauter, dass grosse Events die folgenden drei Jahre nicht stattfinden können. Haben Sie Alternativen?

Meyerhans: Wir prüfen verschiedene Szenarien, gehen zum heutigen Zeitpunkt aber nicht von einem derart langen Unterbruch aus.

Gibt es Ideen, der Branche anderweitig eine Plattform zu bieten?

Meyerhans: Gerade im Fall der Tier&Technik bieten wir – zusammen mit weiteren Partnern – der Branche mit farming.plus eine digitale Informationsplattform und einen Treffpunkt für die Landwirtschaft an.

Inwieweit könnte sich die Messewelt verändern?

Meyerhans: Wir sind überzeugt, dass Aussteller und Besucher die Vorteile von Messen auch nach Corona nutzen wollen und echte Begegnungen zentral und physische Präsenz wichtig bleiben. Wir gehen aber auch davon aus, dass sich einzelne Elemente der Messekonzepte verändern oder nicht mehr in der bekannten Form zurückkehren werden und dafür dank digitalen Kanälen und optimierter Erlebnisinszenierung Neues entsteht.

Bekommen Sie Rückmeldungen aus der Agrarbranche zu den ausgefallenen Messen?

Meyerhans: Viele Aussteller bedauern den Ausfall der Tier&Technik und den fehlenden Austausch mit ihren Kunden sehr. Die Unterstützung durch die Aussteller und das Verständnis für die Absage sind jedoch gross.

Wagen Sie dennoch eine Prognose, ob wir uns im Herbst auf der Olma sehen?

Meyerhans: Wir sind zuversichtlich, dass wir die Olma im Oktober durchführen können, und freuen uns sehr auf den Zeitpunkt, wenn in unseren Hallen wieder Leben einkehrt!

Die Redaktion empfiehlt

Messen

BEA findet auch heuer nicht statt

vor von Bernexpo

Die BERNEXPO sieht sich als Folge der Corona-Krise erneut gezwungen die traditionelle Frühlingsmesse BEA abzusagen.