Migros

Eigenmarken mit Nutri-Score

Die Migros zeichnet zukünftig alle Verpackungen ihrer Eigenmarkenprodukte mit dem Nutri-Score aus. Zusätzlich bietet die Migros online ab sofort eine Nährwertampel an, die den Nutri-Score ergänzt.

Die Detailhändlerin hatte seit August 2020 probeweise bei einigen Eigenmarken den Nutri-Score eingesetzt. Die Rückmeldungen hätten gezeigt, dass die Konsumentinnen und Konsumenten die Kennzeichnung schätzten, teilt die Migros mit. Deshalb hat sich die Detailhändlerin dazu entschieden, den Nutri-Score auf alle Eigenmarken auszudehnen. Der Start erfolgt im Juni mit Brot, bis 2025 erhalten alle Eigenmarken im Food-Bereich den Nutri-Score.

Die Allianz der Konsumentenorganisationen ACSI, FRC und Konsumentenschutz ist erfreut über diesen Schritt, wie es einer Mitteilung heisst. Über 10 Jahre lang habe sie sich für die Einführung einer verständlichen Nährwertkennzeichnung eingesetzt.

Coop will Ende April kommunizieren, welche Strategie sie mit dem Nutri-Score einschlagen wollen. Bislang verwendete Coop den Nutri-Score nur auf der vegetarischen Linie Délicorn.

Was ist der Nutri-Score?

Auf einer Farbskala von Rot bis Grün gibt der Nutri-Score an, wie ausgewogen ein verarbeitetes Lebensmittel zusammengesetzt ist. Zucker, Salz, Energie oder gesättigte Fettsäuren werden mit positiven Zutaten wie Früchte, Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse, gewissen Ölen, Nahrungsfasern und Eiweiss verrechnet. Der Score wird aufgrund einer wissenschaftlichen Formel errechnet und hilft, ähnliche Lebensmittel rasch zu vergleichen und die gesündere Wahl zu treffen.