Rezept

Flammkuchen: Klassisch, rustikal und regional

Wenn die Tage wieder kürzer werden und es draußen ungemütlich wird, ist es Zeit für Flammkuchen. Heidi Kohler vom Plantahof hat für uns eine feine Auswahl zusammengestellt. Die Schulleiterin vom Offenem Bäuerinnenkurs weiß, wie es gelingt.

Ursprünglich ist der Flammkuchen eine Spezialität aus dem Elsass. Traditionell wird er bei circa 350 °C im Holzkohleofen gebacken und ist schon nach wenigen Minuten genießbar.

Flammkuchen gelingen aber auch im auf 250 °C vorgeheizten Elektrobackofen, sie benötigen lediglich etwas mehr Zeit. Mit verschiedenen Zutaten lassen sich feine Flammkuchen zubereiten.

Grundrezept (für 4 Portionen)

220 g Mehl

2 EL Olivenöl

1 Eigelb

1 dl Wasser

½ KL Salz

1 Prise Zucker

Alle Zutaten zu einem glatten Teig verarbeiten und mindestens 30 min zugedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Elsässer Flammkuchen (klassisch)

Zutaten

  • 1 Flammkuchenteig
  • 200 g Crème fraîche
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Zwiebeln, geschält und in feine Ringe geschnitten
  • 200 g geräucherte...