Bioland-Hof in Oberbayern

Peter Maffay: "Landwirtschaftliche Betriebe sind keine Zoos" Plus

Peter Maffay ist Rockstar, Brückenbauer und seit 2015 auch Besitzer eines Ökobetriebs in Oberbayern. Auf Gut Dietlhofen können kranke oder traumatisierte Kinder Urlaub von ihrem Alltag machen.

top agrar-Landleben-Redakteurin Melanie Suttarp sprach mit Peter Maffay für die Ausgabe 5/2020:

Herr Maffay, bisher kannte man Sie als Bluesrocker und Miterfinder des kleinen Drachen „Tabaluga“. Seit 2015 sind Sie nebenberuflich Bauer und führen einen Bioland-Hof in Oberbayern. Hat sich Ihr Blick auf die Landwirtschaft verändert, seit Sie selbst mit Wetterschäden und Behörden umgehen müssen?

Maffay: Ja, das kann man sagen. Vor allem habe ich kapiert, dass man als Landwirt Geduld haben muss, viel Geduld! Das Gemüse wächst nicht schneller, nur weil wir Menschen das gerne hätten. Und natürlich ist es frustrierend, wenn die Obstblüten Frost bekommen oder es bei der Heuernte regnet. Andererseits macht es demütig. Die Natur bestimmt die Lage der Dinge, nicht wir.

Und: Die Abhängigkeit von höherer Gewalt und Behördenentscheidungen gibt es auch in anderen Branchen. Das Coronavirus zeigt uns das in aller Deutlichkeit.

Was gehört zu Ihren Aufgaben auf Gut Dietlhofen?

...

Jetzt anmelden und sofort weiterlesen. Plus

Melden Sie sich an oder erstellen Sie ein kostenloses Konto und erhalten Sie Zugriff auf diesen und alle weiteren relevanten Beiträge sowie auf unsere exklusiven Newsletter. Testen Sie jetzt, ganz unverbindlich.

Die Redaktion empfiehlt