Landfrauen

SBLV goes Insta

Im Rahmen der Delegiertenversammlung lancierte der Schweizerische Bäuerinnen- und Landfrauenverband mit „SBLV goes Insta“ und #ALMA zwei neue Projekte. Virginie Bugnon aus St-Prex, Nicole Walder aus Hittnau und Sonja Kolly aus Corbières sind neu in den Vorstand gewählt.

Da nach wie vor Corona die Spielregeln des Alltags bestimmt, fand die Delegiertenversammlung erstmals in der 90-jährigen Verbandsgeschichte online statt. Dabei motivierte SBLV-Präsidentin Anne Challandes die Mitglieder sich im Abstimmungskampf gegen die Agrarinitiativen zu engagieren: „Die Landwirtschaft bewegt und entwickelt sich, hat viel erreicht und will diesen Weg weitergehen. Erklären, erklären, erklären, authentisch, mit persönlichen, konkreten Erfahrungen und Betroffenheit. Die Bäuerinnen und Landfrauen spielen eine Schlüsselrolle in der Abstimmungskampagne.“

Wahlen

Die Vorstandsfrauen Ursula Egli, SG, und Marie-Luce Baechler, FR-f, sind zurückgetreten. Der Sitz der Kantone AI, AR, GL, GR und SG bleibt vakant. Neu im Vorstand sind:

  • Virginie Bugnon aus St-Prex, VD
  • Nicole Walder aus Hittnau, ZH
  • Sonja Kolly aus Corbières, FR-f sind neu in den Vorstand gewählt.

Zurückgetreten ist auch Priska Baeriswyl, Co-Präsidentin FR-d und abtretendes Mitglied der Präsidentinnenkonferenz. Die bisherige Co-Präsidentin Denise Schafer, FR-d, ist neu alleinige Präsidentin.

Projekt #ALMA

Corona hat eindrücklich gezeigt: Die Leute haben in der Krise das Backen und Kochen neu entdeckt, das Gärtnern hat einen Boom erlebt. Tatsache ist, dass die Praxiskompetenzen an den Schulen laufend weniger Platz erhalten. Umso wichtiger ist dem SBLV, dass das Wissen rund um gesunde Ernährung und Hauswirtschaft gestärkt wird. Dazu lanciert er das neue Projekt #ALMA (Haushalts- und ALltags-MAnagement). Mit Tipps, Videos sowie Faktenblättern sollen die Kompetenzen der jungen Familien rund um die bewusste Ernährung, Hauswirtschaft und Garten gefördert werden. Die Tipps und Tricks werden ab dem 3. Mai 2021 über landfrauen.ch, Facebook und Instagram gestreut.

„SBLV goes Insta“

Neu sind Geschichten, Hintergründe und spannende Informationen von allen Bäuerinnen- und Landfrauenverbänden schweizweit in einem Instagram-Kanal landfrauen.ch und paysannes.ch vereint. Junge und junggebliebene Frauen werden angesprochen und zum Mitmachen in einem der Vereine animiert.

Rückblick

Der SBLV blickt auf ein vielfältiges Verbandsjahr zurück. Die Sensibilisierung zur sozialen Absicherung fand seine Fortsetzung mit dem Projekt „Ich trete aus dem Schatten“ in Zusammenarbeit mit Swissaid. Die AP22+ verlangte viel politi-schen Einsatz. Die im Rahmen der Rezeptkooperation mit swissmilk.ch überarbeiteten 100 Landfrauenrezepte finden ebenso hohen Anklang wie die Bildung Bäuerin. 2020 wird ein neuer Rekord gebrochen: 233 Frauen, davon 18 aus der Westschweiz, haben den Fachausweis Bäuerin erlangt. 2 Frauen absolvierten die höhere Fachprüfung erfolgreich.

Die 90. Delegiertenversammlung hätte ein würdiges Bäuerinnen- und Landfrauenfest in Einsiedeln werden sollen. Die Podiumsdiskussion in Verbindung zum Jubiläum „50 Jahre Frauenstimmrecht“ und das wunderbare Programm der Schwyzer Bäuerinnen ist auf nächstes Jahr verschoben.