Handel

Umsatz mit Fair Trade-Produkten steigt erneut

Der Konsum von Fair Trade-Produkten in der Schweiz hat 2019 erneut zugenommen. Die Ausgaben für Fair Trade-Produkte sind um 2,6% gestiegen.

Mit einem Wachstum von 2,6%auf CHF 886,9 Mio. sind die Fair Trade-Umsätze in der Schweiz erneut gestiegen, wenn auch auf tieferem Niveau als in den Vorjahren, schreibt der Schweizer Branchenverband der Schweizer Fair Trade-Organisationen, Swiss Fair Trade, in einer Mitteilung. «Fair Trade hat sich bei vielen typischen Lebensmitteln des globalen Südens, wie zum Beispiel Kaffee und exotische Früchte, erfolgreich etabliert und das Wachstum stösst an seine natürlichen Grenzen», sagte Philipp Scheidiger, Geschäftsführer von Swiss Fair Trade.

Zudem habe die Organisation festgestellt, dass immer mehr Konsumentinnen und Konsumenten in diesem Bereich auch vermehrt lokale oder regionale Produktalternativen suchen.
Weiter stark gewachsen sei hingegen ein klassischer Produktbereich des Fairen Handels: Schokolade und Kakaoprodukte. Er weist im Vergleich zum Vorjahr ein Wachstum von 28% auf und macht mit 23,4% die Kategorie mit dem grössten Umsatzanteil aus. Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz gaben 2019 pro Person 103 Franken für Produkte aus Fairem Handel aus. Damit ist die Schweiz weiterhin Weltmeisterin im Pro-Kopf-Konsum von Fair Trade-Produkten.