Hofladen Wettbewerb

Wer hat den schönsten Hofladen?

Der Schweizer Obstverband und der LANDfreund suchen zum zweiten Mal den schönsten Hofladen der Schweiz. Machen Sie mit und melden Sie Ihren Hofladen an.

Haben Sie einen tollen Hofladen mit kundenfreundlichem Ambiente, ein originelles standortgerechtes Konzept und ein Sortiment, das mindestens zu 60% aus eigenen und selbst verarbeiteten Produkten besteht?

Stil, Ambiente, tolle Produkte aus Eigenproduktion und kundenfreundliches Auftreten bringen Umsatz – allenfalls auch tolle Preise an unserem Hofladen-Wettbewerb. Brezeln Sie Ihren Hofladen auf und melden Sie sich an. Einsendeschluss ist der 1. Dezember 2020. Die Jury trifft sich nachfolgend und erstellt aufgrund des Anmeldeformulars und der Bilder eine Vorauswahl. Gute und aussagekräftige Bilder sowie eine vollständige Bewerbung sind also wichtig.

Die Bilder sollten mindestens folgendes zeigen: den Hofladen von aussen und innen, vorhandene Verarbeitungsräume, Umgebung oder Beschilderung. Füllen Sie Ihre Anmeldung direkt elektronisch auf www.schoenster-hofladen.ch aus und laden Sie Ihre Bilder direkt hoch. Jede Anmeldung wird vertraulich ausgewertet.

Mit diesem «Award» würdigen wir zusammen mit dem Fachzentrum Direktvermarktung des Schweizer Obstverbands das Engagement und den Ideenreichtum der Bauernfamilien, die einen Hofladen betreiben. Die Preisverleihung wird an der BEA 2021 stattfinden.

Kompetent und begeisterungsfähig

Die Jurymitglieder: Ernst Lüthi, Silvia Andruz, Manuela Stadelmann (vlnr. oben), Anton Strüby und Daniela Clemenz (vnlr. unten). (Bildquelle: zVg)

Die Jury des Hofladen-Wettbewerbs deckt die Schweiz vom Genfer- bis zum Bodensee ab. Jeder bringt einen anderen beruflichen Rucksack mit. Was alle antreibt, ist die Leidenschaft für «ab-Hof».

Da ist zum einen Jurypräsident Ernst Lüthi. Der Obstbauer leitet das Fachzentrum Direktvermarktung des Schweizer Obstverbands. Zu Hause in Ramlinsburg (BL), betreibt die Familie selbst einen Hofladen. Lüthi will nicht nur verkaufen, sondern den Konsumenten die Landwirtschaft näherbringen.

Die Stimme aus der Westschweiz ist Silvia Amaudruz aus Le Mont-sur-Lausanne (VD). Die Bäuerin vertritt den Schweizerischen Bäuerinnen- und Landfrauenverband und das grosse Engagement der Bäuerinnen in diesem Betriebszweig.

Manuela Stadelmann ist Marketingberaterin am BBZ Arenenberg. Ihr Motto ist «Weniger ist mehr, dafür wirkungsvoll».

Anton Strüby, Unternehmer aus Seewen (SZ), baut mit seinem Team Hofläden. Er schätzt Stil, Holzbau und die grosse Eigenverantwortung der Hofladenbetreiber.

Der LANDfreund ist mit Daniela Clemenz (Dipl. Jng. Agr. ETH) in der Jury vertreten. Sie findet: «Mitmachen lohnt sich, ob der Laden gross oder klein ist, spielt keine Rolle. Und – es gibt tolle Preise zu gewinnen.»

Zur Online-Anmeldung: schoenster-hofladen.ch

Das Gibt es zu gewinnen

1. Preis: Ein IKE-Trockenschrank für Früchte, Beeren und Gemüse im Wert von rund 6000CHF, Offeriert hat diesen Preis die IKE Maschinen GmbH aus Welschenrohr. (Bildquelle: IKE)

2. Preis: Die Müller+Krempel AG beteiligt sich mit einem Verpackungsmaterial- Gutschein für Ihre Produkte im Wert von 1000 CHF. (Bildquelle: zVg)

3. Preis: Die Landi Schweiz spendiert eine Geschenkkarte im Wert von 500CHF, einlösbar in jedem Landi-Laden. (Bildquelle: zVg)

Die Redaktion empfiehlt

Beeren

Schweizer Himbeeren spüren den Corona-Effekt

vor von David Eppenberger, LID

Weil mehr Leute ihre Sommerferien in der Schweiz verbrachten, ist die Himbeer-Nachfrage gestiegen. Das freut Beerenproduzenten wie Adrian Geissmann in Altwis LU. Besonders zu schaffen macht ihm in...