Tüftler-Tipp

Futter nachschieben leicht gemacht

Der montierte Pneu hat eine leichte Neigung nach vorne unten. Als drehendes Element hat der Tüftler eine Wagenachse gewählt.
Der montierte Pneu hat eine leichte Neigung nach vorne unten. Als drehendes Element hat der Tüftler eine Wagenachse gewählt.

Ohne detaillierten Konstruktionsplan baute Marco Lorenzoni einen Futterschieber. Das Ergebnis: eine tadellos funktionierende Arbeitshilfe für den Viehstall.

Der selbst konstruierte Futterschieber von Marco Lorenzoni aus Wenslingen (BL) hatte in diesem Jahr bereits einen grossen Fernsehauftritt. Im Bewerbungsvideo für «Bauer ledig sucht»-Kandidat Andreas ist das Gerät zu sehen.
Lorenzoni arbeitet auf dem Betrieb von Landwirt Andreas und wird in ein paar Jahren dessen Hof übernehmen.
Er sprach sich mit dem Betriebsleiter ab, was für ein Gerät auf dem Hof gebraucht werden könnte. Schnell war klar: Eine gute Anschiebehilfe fürs Futter fehlt noch auf dem Betrieb. Also konstruierte der gelernte Landmaschinenmechaniker während seiner Ausbildung zum Landwirten ein Schieberad. An seiner eigenen Konstruktion tüftelte der Mechaniker zwei Tage. Dann war das gute Stück fertig und einsatzbereit. Den drehenden Teil demontiere er von einer Wagenachse. Wie er dann weiter vorging und welche Hürden es zu bewältigen gab, lesen Sie in der LANDfreund-Ausgabe 10/2018. >> kostenloses Probeheft bestellen

Schlagworte

Lorenzoni, Futterschieber, Marco, utm, konstruierte, Vorteilspakete, Fernsehauftritt, LANDfreund, Futter

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Das aktuelle Heft

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnentendienst

Landfreund
Industriestr. 37
3178 Bösingen

Telefon 031 740 97 91
Fax 031 740 97 76
abo@landfreund.ch

Redaktion

Postadresse:
Bernstrasse 101
3052 Zollikofen
Telefon 031 915 00 10
redaktion@landfreund.ch

Anzeigen - AGRIPROMO

Dienstleistungen für
Ihr Marketing
Ulrich Utiger
Telefon +41 79 215 44 01
Fax +41 31 859 12 29
agripromo@gmx.ch