Frage und Antwort

Traktor an Dritte vermieten?

Wenn Sie Ihren Traktor vermieten, lohnt sich eine Maschinenbruchversicherung.
Wenn Sie Ihren Traktor vermieten, lohnt sich eine Maschinenbruchversicherung.

Frage: Mein Traktor ist nicht ausgelastet, daher möchte ich ihn regelmässig an Dritte weitervermieten. Was muss ich punkto Versicherungen beachten?

Antwort: Unabhängig von Versicherungsfragen empfiehlt es sich insbesondere bei regelmässiger Vermietung, einen detaillierten Mietvertrag mit Rechten und Pflichten für die Benützung des Traktors zu erstellen. Versicherungsmässig sind insbesondere folgende Punkte wichtig: Wer haftet, wenn der Traktor in einen Unfall involviert ist (Schäden gegenüber Dritten)? Wer bezahlt, wenn der Mieter Schäden am Traktor verursacht und wer trägt die Kosten, wenn der Traktor plötzlich kaputt geht?
Die obligatorische Haftpflichtversicherung ist Sache des Fahrzeughalters. Bei der Antragsdeklaration muss beim häufigsten Lenker unbedingt «verschiedene Lenker» deklariert werden.
Somit sind Personen-, Sach- sowie allfällige Vermögensschäden von Dritten, die durch den Betrieb des versicherten Fahrzeuges verursacht werden, vollständig gedeckt. Dies ist unabhängig davon, wer den Traktor zum Zeitpunkt des Schadenereignisses gelenkt hat.
Um Streit bei Schäden am ausgemieteten Traktor zu vermeiden, sollten Sie einerseits zusätzlich zur Teilkasko (Feuer- und Elementarschäden, Diebstahl, Glasbruch) auch einen Kollisionsschutz (Vollkasko) mit möglichst tiefem Selbstbehalt abschlies­sen. Damit sind die sogenannt «äusseren Schäden», das heisst der selbstverursachte Blechschaden am Traktor selber, gedeckt. Einen allfälliger Selbstbehalt muss der Unfallverursacher selbst be­­­zahlen.
Andererseits erachten wir gerade auch wegen der Konfliktträchtigkeit unter Berufskollegen bei Schäden an ausgemieteten Geräten den Abschluss einer Maschinenbruchversicherung als empfehlenswert. Zusätzlich sind damit auch unvorgesehene, plötzlich eintretende «innere Schäden», wie beispielsweise ein Getriebeschaden infolge einer Fehlmanipulation grundsätzlich gedeckt. Weitere «innere Einflüsse» können Schäden wegen Über- oder Unterdruck, Überspannung, Kurzschluss usw. sein.
Gebräuchlichste Ausschlüsse bei Maschinenbruchversicherungen sind Alterungsschäden infolge Materialermüdung, Abnützung der Bremsbeläge oder auch Verbrauchsmaterial wie Öl oder Dichtungsringe usw.
Thomas Hauri,
Agrisano Stiftung, Brugg

Weitere spannende Fragen und Antworten finden Sie in der aktuellen LANDfreund-Ausgabe 01/2018. >>kostenloses Probeheft bestellen!

Fragen Sie den LANDfreund
Haben auch Sie Fragen? Suchen Sie Rat oder Auskunft? Dann schreiben Sie uns. Wir helfen Ihnen: LANDfreund-Redaktion, Bernstrasse 101, 3052 Zollikofen oder redaktion@landfreund.ch

Schlagworte

Traktor, Schäden, LANDfreund, Dritte, Unabhängig, gedeckt, ausgemieteten, Selbstbehalt, Lenker, innere

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Das aktuelle Heft

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnentendienst

Landfreund
Industriestr. 37
3178 Bösingen

Telefon 031 740 97 91
Fax 031 740 97 76
abo@landfreund.ch

Redaktion

Postadresse:
Bernstrasse 101
3052 Zollikofen
Telefon 031 915 00 10
redaktion@landfreund.ch

Anzeigen - AGRIPROMO

Dienstleistungen für
Ihr Marketing
Ulrich Utiger
Telefon +41 79 215 44 01
Fax +41 31 859 12 29
agripromo@gmx.ch