Praxiseinsatz

Bei Sicherheit und Komfort top

Deutz-Fahr hat die 6er-Serie mit sechs Vierzylinder-Modellen im unteren PS-Bereich ergänzt. Wir haben den Mittleren aus der Serie, den 6130 TTV, in der Praxis getestet.

Mit seinem schnittigen und frechen Design ist der 6130 TTV Premium Plus ein echter „Hingucker“. So unser erster Eindruck, als uns der Händler vor Ort, die Firma Grabner in Hartberg, das mittlere Modell aus der neuen 6er-Serie auf den Hof stellte. Zu der Serie zählen insgesamt sechs Vierzylinder-Modelle zwischen 126 und 143 PS. Drei davon werden mit stufenlosem, drei mit Lastschaltgetriebe angeboten.

Modell mit top Optionen

Wir konnten die stufenlose top Variante testen. Diese hat für einen optimalen Fahrkomfort eine serienmässig gefederte Vorderachse und Kabinenfederung. Die kompakte Kabine bietet für unser Empfinden ausreichend Platz und genug Stauraum.

Der Aufstieg ist links und rechts möglich, rechts allerdings über eine Behelfsleiter. Der Traktor ist für eine Allroundmaschine hoch gebaut, daher hat der Aufstieg vier Stufen. Der Beifahrersitz klappt beim Aufstehen automatisch hoch und erleichtert somit das Einsteigen. Praktisch ist auch das gekühlte Staufach für 1,5-l-PET-Flaschen.

Aufgefallen ist uns, dass das Sichtfeld durch den Abgasfilter (24 cm Durchmesser) rechts an der A-Säule etwas eingeschränkt ist. Der optionale Monitor neben der rechten B-Säule ist für unseren Geschmack nicht optimal positioniert. Das kann auch die Verstellbarkeit in der Höhe nicht wettmachen.

Übersichtliches Bedienfeld

Sehr gut gelöst finden wir hingegen das übersichtliche Bedienfeld für die Arbeitsbeleuchtung sowie die Drehleuchte. Per Knopfdruck werden die jeweiligen Scheinwerfer ausgewählt. Über einen Zentralschalter in der Mitte können dann alle gemeinsam geschaltet werden. Die Klimaanlage sowie die Lüftung leisteten auch an heissen Tagen ganze Arbeit. Allerdings hätten wir uns eine etwas sensiblere Temperaturabstufung gewünscht. Die Oberflächen des Kabineninnenraumes sind pflegeleicht und gut zu reinigen. Das halten wir für sehr praxistauglich.

Sicherheit grossgeschrieben

Diesmal können wir festhalten, dass der „Entsperrmarathon“, den wir bei vorangegangenen Tests hinlegen mussten und den wir immer wieder kritisch anmerkten, nun deutlich entschärft wurde. Das...

Die Redaktion empfiehlt

Praxistest

Garant für sauberes Futter

vor von Alexander Bertling

Das Unternehmen Sepp Knüsel aus Küssnacht am Rigi stellte uns den Pickup-Schwader Air-Swath 300 F mit 70 cm breitem Querförderband für einen Praxistest zur Verfügung. Vor allem die saubere...