Mechanische Unkrautbekämpfung

CMN Quecken-Killer

Der CMN Quecken-Killer ist laut Hersteller eine optimale Lösung zur Freilegung von Wurzelunkraut wie Queckengras, Ampfer und Disteln.

Durch die Rhizome lassen sich Quecken mechanisch nur schwer bekämpfen. Mit dem Quecken-Killer hat die dänische Firma CNM Maskintec ein Bodenbearbeitungsgerät entwickelt, dass Wurzelunkräuter wie Quecken bekämpfen soll.

Das Anbaugerät besteht aus einem Grubber mit 50 cm breiten Grubberzinken und einer angetriebenen Welle mit daran montierten langen Fingern. Die harken die Quecken aus dem Boden heraus und legen sie auf der Bodenoberfläche ab. Dort vertrocknen sie.

Die maximale Arbeitsgeschwindigkeit liegt bei 7 km/h. Das Gerät arbeitet auf schwerem Boden bis 10 cm und auf sandigem bis zu 15 cm tief. Der Quecken-Killer kann mit einer pneumatischen Säeinrichtung ergänzt werden, die das Saatgut unter den Gänsefußscharen des Grubbers ablegt.

Quecken-Killer von CNM (Bildquelle: de.cmn.dk)

Quecken-Killer von CNM (Bildquelle: de.cmn.dk)

Quecken-Killer von CNM (Bildquelle: de.cmn.dk)

John Deere stellt neue Traktoren der Serie 6M vor

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht