Agritechnica

Dammann-trac mit Raupenlaufwerk und weitere Neuheiten

Auf Wunsch ist der Dammann-trac DT 2800H S5 in zwei Stunden auf Raupenlaufwerk gewechselt. Außerdem neu sind eine Tridem-Spritze, Pulsweitenmodulation und reihenspezifische Düsenpositionierung.

Für besonders effiziente und bodenschonende Pflanzenschutz-Maßnahmen stattet Dammann seinen trac DT 2800H S5 EcoDrive optional mit einem neuen Raupenlaufwerk aus und wollte die Maschine eigentlich auf der Agritechnica 2022 zeigen.

Eigens für den Einsatz in Reihenkulturen wie z. B. Kartoffeln konzipiert, können auch Tracs mit herkömmlicher Bereifung unkompliziert auf das Laufwerk umgerüstet werden. Bei einem Wechsel von einer 380er-Bereifung auf ein 400-mm-Raupenlaufwerk lässt sich die Aufstandfläche des hauseigenen, hydrostatisch angetriebenen Selbstfahrers um den Faktor 2,2 erhöhen, heißt es.

Die Bodenfreiheit mit einem Raupenlaufwerk liegt bei 120 Zentimetern im Raupenbetrieb deutlich höher als bei einem Trac mit Reifen. Zum Einsatz kommen 16-Zoll-Delta-Bandlaufwerke mit Tragrollen aus Stahl, die die Maschine stützen, sowie ein Pendelausgleich. Die Bodenfreiheit mit Raupen liegt mit seinen 120 cm ca. 10% über dem mit Rädern ausgestattenten Trac´s.

Das Raupenlaufwerk wird analog zur Bereifung an den Radflansch des hydraulischen Radnabenmotors montiert. Dank der einfachen Montage soll ein Wechsel von Rad auf Raupe in ca. zwei Stunden möglich sein.

trac DT 2800H S5 EcoDrive

trac DT 2800H S5 EcoDrive im Einsatz (Bildquelle: Pressebild)

Pneumatisch gefedertes Fahrwerk und Allradlenkung würden darüber hinaus ein komfortables Fahren mit analogen Spurbreiten zum Radbetrieb zwischen 1,80 m bis 2,25 m, 2,25 m bis 3,00 m und 3,00 m bis 3,30 m gestatten. Selbst mit montiertem Raupenlaufwerk ist die Teilnahme des DT2800H mit 25 km/h am öffentlichen Straßenverkehr zugelassen.

----

proSpray PWM (Pulsweitenmodulation)

Beim proSpray spritzen die Düsen nicht dauerhaft, sondern schalten sich mit einer hohen Frequenz über ein Ventil an- und aus. Die Längsverteilung wird durch Fahrgeschwindigkeit, Düsen-Schaltfrequenz und zeitlich versetzter Ansteuerung anliegender Düsen bestimmt.

proSpray PWM (Pulsweitenmodulation

proSpray PWM (Pulsweitenmodulation) (Bildquelle: Pressebild)

Eingesetzt wird ein Tandemdüsenträger mit einer Ausstattungskombination aus konventioneller Düse mit pneumatischer Düsenabschaltung und einer mit Pulsweitenmodulations-Schaltung ausgestatteten Düse. Das System ist vollständig in die ISOBUS-Bedienung integriert und wird durch PWMSelect ergänzt. Mit PWM-Select kann der Bediener zwischen der Nutzung von Düse A und Düse B wählen. Auch ein gemeinsamer Betrieb von Düse A und Düse B ist möglich.

Durch Einzeldüsenschaltung und PWM-Ansteuerung ist sowohl CCA (Curve-Control-Applikation) als auch eine teilflächenspezifische Applikation mittels Applikationskarten optimal gegeben. Mit der Umschaltung auf feste Prozentwerte der PWM-Regelung und der AN/AUS-(100%)-Funktion ist die konventionelle Nutzung ebenfalls integriert.

Maschinenparameter wie Düsengröße, optimaler Arbeitsbereich oder Warnmeldungen müssen nur einmalig eingegeben werden. Dem Arbeitsmodus „proSpray“ wird die Regelung automatisch angepasst. Die Ansteuerung der einzelnen Düsen erfolgt mit einer Frequenz von bis zu 25 Hz.

Terminal

Terminal HD8Pad (Bildquelle: Pressebild)

Bei Kurvenfahrten ermöglicht das proSpray eine stufenlose Anpassung der Aufwandmenge individuell für jede einzelne Düse. Die Weiterentwicklung des Dammann proSpray PWM hat den Regelbereich der Ausbringung bei konstantem Druck entscheidend vergrößert. Regelgeschwindigkeit und Regelverhalten wurden verbessert. Die Ergebnisse der Querverteilungsmessung sollen auch im unteren Regelbereich (<40%) hervorragend sein, verspricht der Hersteller.

----

Tridem Pflanzenschutzspritze

Tridem Pflanzenschutzspritze

Tridem Pflanzenschutzspritze (Bildquelle: Pressebild)

Mit einem Fassvolumen von 20.000 Litern für große Flächen wartet auch die jüngste Entwicklung aus dem Hause Dammann auf. Die sechsfach bereifte Tridem Pflanzenschutzspritze ANDP 20042 will durch drei luftgefederte Achsen, hydraulische Deichselfederung und eine Gestängebreite von 36 bis 42 überzeugen.

Über die mechanischhydraulische Zwangslenkung werden die erste und die dritte Achse angelenkt. Für mehr Traktion ist eine Vorderachsentlastung möglich. Die Kugelkopfkupplung K80 garantiert bei Stützlasten bis 4 t optimalen Fahrkomfort ohne Schläge und Stöße.

Serienmäßig ausgestattet wird die Tridem mit 500 Litern Frischwasser. Bei Spurweiten von 2,15 bis 2,25 m stehen 38‘‘ oder 42‘‘ Reifen mit unterschiedlichen Profilmöglichkeiten zur Verfügung. Die Dammann Tridem-Anhängespritze wurde in die Positivliste des „Investitionsprogramm Landwirtschaft“ aufgenommen und ist somit förderfähig. Derzeit befindet sich Pflanzenschutzspritze ANDP 20042 noch in der Testphase.

----

Reihenspezifische Düsenpositionierung RSD

Reihenspezifische Düsenpositionierung RSD

Reihenspezifische Düsenpositionierung RSD (Bildquelle: Pressebild)

Die Reihenpezifische Düsenpositionierung RSD von Dammann ist eine weitere Neuerung zum umweltschonenden und sparsamen Verbrauch von Pflanzenschutzmitteln, diesmal gezielt bei der Bandspritzung. Die Düse wird durch eine aktive Steuerung präzise über der Reihe geführt. Da die Mittel nur auf der dafür vorgesehenen Fläche appliziert werden, lässt sich der Einsatz von Pflanzenschutzmitteln verringern bzw. Anwendungsauflagen einhalten.

Eingesetzt wird die reihenspezifische Düsentechnik für den Anbau in Reihenkulturen. Ebenso ermöglicht die Bandbehandlung einen Einsatz mit großen Arbeitsbreiten. Bei RSD wird die zu behandelnde Fläche mit Kameras gescannt und eine zusätzliche verschiebbare Düsenleitung, unterhalb des Standardgestänges montiert.

Reihenspezifische Düsenpositionierung RSD

Reihenspezifische Düsenpositionierung RSD (Bildquelle: Pressebild)

Die Düsenabstände werden den Reihenabständen entsprechend angebracht. Während der Applikation übernehmen Gestänge und Kameras die Positionsführung eigenständig: Die Steuerung der einzelnen Düsenleitungssektionen wird kamerageführt auf die Drillarbeitsbreiten abgestimmt und flexibel mit bis zu +/- 20 Zentimetern ausgeglichen. Da die Düsenträger mit einer schmalen Flachstrahldüse ausgestattet sind, ist eine Behandlung von 20 bis 30 cm über der Reihe möglich.

Dadurch verringert sich die Abdrift und eine präzise, verlustarme Verteilung wird erzielt. Das Arbeiten auf ganzer Gestängebreite vervielfacht die Schlagkraft - es kann bestandsschonend in den vorhandenen Fahrgassen gefahren werden. Das System ist außerdem eine ideale Ergänzung zur mechanischen Beikrautbekämpfung zwischen den Reihen. Das RSD spart Pflanzenschutzmittel, was ökonomisch und ökologisch ein Gewinn ist.

Reihenspezifische Düsenpositionierung RSD

Reihenspezifische Düsenpositionierung RSD (Bildquelle: Pressebild)


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Angesichts der verschärften Pandemie-Situation und der aktuellen Verordnungen kann die Agritechnica dieses Frühjahr nicht stattfinden. Die nächste Messe findet vom 12. bis 18. November 2023 statt.

Fendt hat mit seiner automatischen Staubabsaugung eine Lösung vorgestellt, die während der Fahrt den Verschmutzungsgrad des Luftfilters erkennt und diesen ohne Ausbau vollautomatisch reinigt.

Mit dem Coverseeder kann man direkt in Erntereste einsäen und die Saat bedecken, alles in einem Arbeitsgang ohne vorherige Bodenbearbeitung.

Köckerling hat seinen Feingrubber Allrounder „classic“ grundlegend überarbeitet. Neu sind außerdem der flatline 900 und die Kleinsämaschine Speeddrill für die Ultima CS.

Das digitale Angebot "TerraService" von Rauch berechnet die Befahrbarkeit einer landwirtschaftlichen Anbaufläche im Vorhinein. Für diese Neuentwicklung gab es Silber von der DLG.