Neu

Fliegl Agro Center Kehrbesen Löwe

Fliegl sieht in seinem robusten Kehrbesen Löwe ein Universalgerät zur Hofreinigung.

Da es auf dem Hof für Reinigungsarbeiten meist viele verschiedene Anbaugeräte gibt, weist Fliegl auf seinen vollverzinkten Kehrbesen „Löwe“ hin. Das Gerät soll für nahezu alle Fahrzeugtypen geeignet sein. Zudem lasse sich der Besen mit einer Vielzahl an passendem Zubehör erweitern, so dass er alle nötigen Kehr- und Räumarbeiten erledigen könne.

Ein frontal montiertes Räumschild lockert im ersten Schritt die gröbsten Verschmutzungen auf und macht den Weg größtenteils frei, während der Kehrbesen dahinter die letzten Überreste sorgfältig zusammenkehrt — ganz ohne unangenehme Staubentwicklung. Besonders für Silage, Stroh, Mist, Kies, Schotter, Bauschutt, Erde und Abfall eigne sich der Löwe, so Fliegl.

Der Kehrbesen als solches sei einfach, aber wirkungsvoll im Aufbau: So könne beispielsweise durch die 8 bzw. 12 Besenreihen mit Hochleistungsbürsten aus Kunststoff weitaus effizienter gearbeitet werden. Die starken Borsten garantierten ein absolut sauberes Kehrbild und eine lange Lebensdauer, heißt es.

Den Löwen gibt es für Euronorm-, Rad- und Teleskoplader-, Bagger- und Stapleraufnahmen sowie für Ballenklammer- und Greifschaufelaufnahme. Bei den Schilden kann zwischen einem Planierschild Robust mit einer Schürfleiste aus hochverschleißfestem Stahl HB450 oder Polyurethan und einem Schiebeschild mit Schrägstellung (besonders für den Winterdienst geeignet) ausgewählt werden. Beim Frontanbau kann statt eines Planierschilds oder Schiebeschilds auch eine starre oder hydraulisch klappbare Schmutzsammelwanne montiert werden, die das gelockerte Material restlos aufnimmt und bis zum Ausladeort zuverlässig transportiert.

Der Löwe kann im Agro-Center Online-Shop individuell konfiguriert oder aber als Komplettpaket inkl. Schiebeschild und Schaufelaufnahme geordert werden.

Fliegl Löwe (Bildquelle: Pressebild)

Fliegl Löwe (Bildquelle: Pressebild)

Fliegl Löwe (Bildquelle: Pressebild)

Fliegl Löwe (Bildquelle: Pressebild)

Ernte gut, alles gut?

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Alfons Deter

Redakteur top agrar Online

Schreiben Sie Alfons Deter eine Nachricht