Landtechnik-Herbst 2020

Kerne schlagkräftig ernten

Die Kürbiskernernte wird mehr und mehr mechanisiert. Unsere österreichischen Kollegen haben sich in der Steiermark drei verschiedene Verfahren zur Ernte des «schwarzen Goldes» angeschaut.

Das händische Putzen der Kürbisse am Acker war bis etwa zur Jahrtausendwende ein gewohntes Bild in den Anbaugebieten der Steiermark.

Ganz vereinzelt sieht man auch heute noch Bäuerinnen auf den Kürbisfeldern, die die Ölfrucht mit dem Kürbisspalter teilen und die Kerne mit der Hand von der Frucht lösen. Allerdings ist dies sehr zeit- und arbeitsaufwendig.

Höchstleistung mit Drescher

Deshalb setzen die meisten Kürbisanbauer auf die Hilfe der Technik. Diese wurde kontinuierlich weiterentwickelt, sodass inzwischen hohe Ernteleistungen erreicht werden. Wir haben uns in der Süd- und Oststeiermark verschiedene Ernteverfahren angeschaut. In der Südsteiermark hat sich das Lohnunternehmen Zöhrer aus Kainach auf die Kürbisernte mit dem Mähdrescher spezialisiert. Familie Zöhrer baue im Nebenerwerb selbst Kürbisse an und habe diese Erntetechnik über einen Zeitraum von fünf Jahren immer weiterentwickelt, wie Robert Zöhrer erklärt. Er fährt in der Ernte einen von aktuell zwei Kürbisdreschern. An diesem Tag sind wir auf einem Kürbisfeld der Familie Reiter-Haas in Weitendorf. Der Bestand ist gut entwickelt, allerdings hat ihn Unkraut deutlich überwachsen. Für den Drescher wird damit die Arbeit erschwert.

Es handelt sich um einen rund 20 Jahre alten Claas Dominator 108 SL. Diesen und einen weiteren Dominator (98 SL Maxi) haben Zöhrers gemeinsam mit der Firma Agro Stahl aus Wundschuh umgebaut. Dazu gehört zunächst der Aufnahmevorsatz. Entwickelt wurde dieser grundsätzlich von der Liebmann GmbH in Vogau, die sich ebenfalls auf die Drescherernte spezialisiert hat. «Davon haben wir uns ein bissl abgeschaut», sagt Zöhrer. Der Vorsatz sammelt die Kürbisse auf einer Breite von 4,60 m zu einem Schwad. Über ein ebenfalls selbst entwickeltes Rotorsystem werden die Kürbisse dann in Richtung Schüttlersiebe eingezogen. Vorher bricht eine Trommel die Kürbisse auf.

Reinigung über Siebtrommeln

Gereinigt werden die Kürbisse mit zwei übereinander platzierten Siebtrommeln. Kerne und Fruchtfleisch werden durch eine Zwangsführung aus Gummipaddeln von der oberen in die untere Trommel transportiert. Das Fruchtfleisch wird nach aussen geführt, die Kerne über eine Schnecke aus Edelstahl in den Tank gefördert.

Die Leistung des Dreschers in der Kürbisernte variiert je...

Die Redaktion empfiehlt

Landtechnik-Herbst 2020

Strategien – immer relevanter

vor von Kirsten Müller

«Tierwohl, Arbeitsabläufe vereinfachen und Nachhaltigkeit sind klar im Trend.»