Maschinenkostenbericht 2019

Maschinenkosten - erst rechnen dann kaufen

Immer mehr Landwirte nutzen Maschinen überbetrieblich oder engagieren Lohnunternehmen. Orientierung über die Verrechnungsansätze bietet der jährlich aktualisierte Maschinenkostenbericht von Agroscope. Die neuen Richtpreise gelten bis September 2020.

Die Richtwerte haben sich gegenüber dem Vorjahr nur wenig verändert oder sind gar stabil geblieben. Bei den Motorfahrzeugenführten die höheren Treibstoffpreise zu leicht höheren Ansätzen. So hat sich der Dieselpreis gegenüber dem Vorjahr um 14 Rappen auf Fr. 1.78 je Liter erhöht. Die Preise für Netze sind minim gestiegen, während die Folienpreise um gut 3 % gesunken sind.

Maschinen sind in einem hohen Masse für die hohen Produktionskosten der Schweizer Landwirtschaft verantwortlich. Durch die überbetriebliche Nutzung der Maschinen kann der Landwirt vor allem die Fixkosten pro Einsatzstunde markant senken.

Zum Bericht kommen Sie unter folgendem Link: www.maschinenkosten.ch

John Deere stellt neue Traktoren der Serie 6M vor

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Agroscope

Schreiben Sie Agroscope eine Nachricht