Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 sehr sparsam bei Transportfahrten

Der Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 hat in allen Testkategorien des anspruchsvollen DLG-PowerMix-Transporttests der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) die niedrigsten Verbrauchs­werte erzielt, die bislang in diesem Testverfahren erzielt worden sind.

Der Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 hat in allen Testkategorien des anspruchsvollen DLG-PowerMix-Transporttests der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) die niedrigsten Verbrauchs­werte erzielt, die bislang in diesem Testverfahren erzielt worden sind.

In dem strengen und eng an der landwirtschaftlichen Praxis orientierten Testver­fahren ist ihm deshalb das international renommierte Prüfsiegel „DLG-anerkannt 2016“ verliehen worden, teilt Mercedes Benz mit.

Bei der Erledigung sowohl leichter als auch schwerer landwirtschaftlicher Transportarbeit verbrauche er bis zu 23 Prozent weniger Kraftstoff im Vergleich zum Durchschnittsverbrauch aller Fahrzeuge und Schlepper, die sich bis heute dem DLG-PowerMix-Testverfahren unterzogen haben, so der Hersteller weiter. 

Der Zapfwellenantrieb des Mercedes-Benz Arocs 2051 AK 4x4 konnte im DLG-PowerMix-Test ebenfalls punkten. Auf dem Zapfwellenprüfstand habe er mit einem sehr guten Wirkungsgrad von 90 Prozent überzeugt.

Der Arocs basiert auf einer für den Geländeeinsatz ausgelegten 12,8 l Zugmaschine mit Allradantrieb und dem Euro VI Dieselmotor OM 471, der 375 kW/510 PS bei 1800/min leistet. Zum Transporttest angetreten war die maschine mit einer umfangreichen landwirtschaftlichen Ausstattung des autorisierten Umbaupartners Harald Bruhns GmbH. Sie umfasst eine Heckzapfwelle mit 1000/min Drehzahlleistung, eine Load-Sensing-Hydraulikanlage, acht Hydrau­likanschlüsse am Heck, vier Hydrauliksteuergeräte für den Gerätebetrieb und ein ISOBUS-Terminal.

Diverse Anhängekupplungen und Arbeitsscheinwerfer, eine Rückfahrkamera sowie Terra-Breitreifen der Dimension 560/60 R 22,5 an der Vorderachse und 750/45 R 22,5 an der Hinterachse komplettieren die agrarspezifische Ausrüstung.

Nationalrat lehnt Trinkwasser- und Pestizidverbots-Initiative ab

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

LANDfreund

Schreiben Sie LANDfreund eine Nachricht