Lesertipp

Selbstgebautes Einstreugerät für Abkalbebucht

Heinrich Gumpenberger hat sich in seinen Stall ein Einstreugerät aus einem alten Miststreuer eingebaut.

Für unsere Abkalbebucht haben wir uns ein stationäres Einstreugerät gebaut. Für 700 € konnten wir einen gebrauchten Miststreuer kaufen. Die Achse demontierten wir. Den Antrieb übernimmt nun ein Getriebemotor. Über einen Kettenzug lässt sich der Streuer absenken, um Rundballen auf den Kratzboden zu rollen.

Die Gesamtkosten beliefen sich auf nur 800 €. Wir benötigten ca. zwei Tage für das Projekt. Nun können wir einfach per Knopfdruck den Stall mit frischem Stroh einstreuen.

Heinrich Gumpenberger, 4170 Haslach Mühlviertel, Österreich