Wadenbrunn

Teleskoplader Fendt Cargo T im Praxiseinsatz

Den Liftkabinen-Teleskoplader von Sennebogen hat Fendt für den landwirtschaftlichen Einsatz optimiert: Komfortkabine, andere Bereifung, Hydraulikanschlüsse etc. In Wadenbrunn konnten wir ihn fahren.

Der Teleskoplader Fendt Cargo T955 wurde erstmalig auf der Agritechnica 2019 vorgestellt. Das in Zusammenarbeit mit Sennebogen gebaute Spezialfahrzeug zeichnet sich durch die Liftkabine und eine robuste Konstruktion aus.

Mit einer Traglast von 5,5 t und einer Hubhöhe von 8,5 m ist der Fendt Cargo T für hohe Ladeleistungen wie z.B. bei großen Agrarbetrieben, bei Biogasanlagen oder beim Landhandel gedacht.

Die Maschine soll dabei die Vorteile eines klassischen Teleskopladers - wie Hubhöhe, Reichweite, niedrige Bauhöhe, hohe Wendigkeit bei gleichzeitig optimaler Standsicherheit - mit der Leistungscharakteristik eines Radladers in der gleichen Gewichtsklasse vereinen, erklärte Fendt am vergangenen Freitag bei einer Vorführung in Wadenbrunn.

Merkmale wie der robuste Stahlbau, die Schubkraft, eine maximale Traglast von 5,5 t und die Z-Kinematik für hohe Losbrechkräfte würden ihn zum „Radlader unter den Teleskopladern“ machen, so die Produktmanager.

Lift-Kabine

Der Fendt Cargo T955 hat eine Liftkabine, die auf eine Sichthöhe von bis zu 4,25 m hochgefahren werden kann. Bereits das geringe Anheben der Kabine um 20 – 30 cm ermöglicht eine optimale 360° Rundumsicht wie man sie bauartbedingt bisher nur von Radladern oder Teleskop-Radladern kennt, so die Vertriebsvertreter von Fendt weiter.

Die durchgängige Frontscheibe wird im unteren Bereich nicht durch ein Armaturenbrett o.ä. verdeckt, sondern gibt die Sicht nach draußen bis zum Kabinenboden frei. In Verbindung mit der Liftkabine habe der Fahrer somit in nahezu allen Arbeitspositionen einen optimalen Blick auf das Anbauwerkzeug.

Zusätzlich ist die Kabine schwingungsgedämpft. Der Fahrantrieb regelt die Kraftverteilung intelligent und ermöglicht stufenloses Fahren bis 40 km/h.

Fendt Cargo T955

Fendt Cargo T955 (Bildquelle: Pressebild)

Für Hof-, Feld- und Transporteinsätze

Der Teleskoplader ist mit verschiedenen Bereifungen sowohl für den überwiegenden Einsatz auf festem Untergrund als auch mit breiter Ackerbereifung für den vermehrten Feldeinsatz verfügbar.

Optional sind für den Fendt Cargo T955 verschiedene Anhängevorrichtungen und eine optionale Druckluftanlage für die Anhängerbremse verfügbar. Dies macht den Teleskoplader hochflexibel für Transporteinsätze.

Für den Fendt Cargo T sind sowohl eine höhenverstellbare Anhängevorrichtung mit automatischer Anhängekupplung, eine Zugkugelkupplung oder Piton-Fix erhältlich. Außerdem ist optional eine Pick-Up-Hitch verfügbar, diese ist auf dem britischen Markt weit verbreitet.

Die Wiegefunktion des Fendt Cargo T ermöglicht volle Kontrolle über die geladene Menge. So kann beispielsweise die Nutzlast des Abfuhrfahrzeugs beim Laden von Getreide optimal ausgenutzt werden. Die Wiegefunktion kann dynamisch während des Hubvorgangs eingesetzt werden. Somit erfolgt das Beladen höchst effizient, da Unterbrechungen zur Gewichtskontrolle entfallen. Die Informationen Einzelladung, Summenzähler und Zielgewichtsfunktion sind stets über das 5“ Display mit Touch Bedienung einzusehen und ermöglichen eine präzise Beladung.

Fendt Cargo

In Wadenbrunn konnte die Fachpresse den Lader probefahren (Bildquelle: Deter)

Fendt Cargo

Fendt Cargo (Bildquelle: Deter)

Fendt Cargo T955

Blick aus der Kabine des Fendt Cargo T955 (Bildquelle: Pressebild)

Fendt Cargo T955:

  • Einsatzgewicht: 11,8 t
  • Max. Traglast: 5,5 t
  • Max. Hubhöhe: 8,5 m
  • Max. Traglast bei max. Ausladung: 2,4 t
  • Losbrechkraft an der Schaufel: 85 kN
  • Arbeitshydraulik Förderleistung: 200 l/min (Arbeitsdruck 310 bar)
  • Max. Fahrgeschwindigkeit: 20 km/h, optional 40 km/h
  • 4 Zylinder Diesel Motor: 123 kW bei 2.200 U/min, 4,5 l Hubraum
  • Pendelung Hinterachse +/- 8°

Fendt Cargo T955

Fendt Cargo T955 beim Getreideumschlag (Bildquelle: Pressebild)

Über Sennebogen

Der Fendt Cargo T955 wird in Kooperation mit der Sennebogen Maschinenfabrik GmbH gebaut. Sennebogen ist vor allem bekannt für den Bau von großen Industriemaschinen, wie Hafenkräne und Umschlagbagger. Im Bereich Teleskoplader kann das Unternehmen auf über 15 Jahre Erfahrung für die industrielle Nutzung im Bereich Materialumschlag zurückgreifen. Die Maschinen sind daher auch für extreme Einsätze ausgelegt.


Mehr zu dem Thema

Die Redaktion empfiehlt

Der Fendt-Feldtag fällt zwar wegen Corona aus. Dennoch hat das Marktoberdorfer Unternehmen am Donnerstag in Wadenbrunn seine Raupe 1100 Vario MT vorgeführt.

Fendt hat mitgeteilt, dass die neue Bedienphilosophie FendtONE neben der Profi+ Version nun auch in den Versionen Power, Power+ und Profi erhältlich ist.