Aktuelles

Über 10‘000 Besucher auf der Swiss Future Farm

Die Gelegenheit Digitalisierung und Smart-Farming-Technologien live zu erleben nutzen über 10‘000 Besucher an der dreiköpfigen Eröffnung von Swiss Future Farm in Tänikon.

Die Präsentationen von über 100 Maschinen und Technologien live im Einsatz wollten sich Besucher aus der ganzen Schweiz während der drei Eröffnungstage nicht entgehen lassen. Präzision im Ackerbau konnten sie sogar selber ausprobieren und sich in einen Traktor setzen mit Satellitenbasierte automatischen Lenksystemen. Ohne die Hand am Steuer fuhr der Traktor spurgenau. Im Ackerbau lässt sich damit sowohl der Dünger- und Pflanzenschutzeintrag als auch die Saat optimieren. Auf ebenso grosses Interesse stiess die komplette Grünlandflotte der neuesten Generation.
Nicht nur live, sondern auch virtuell ging es in der Smart-Farming-Halle zu. Virtuelles Fahren faszinierte und der Joystick ging von Hand zu Hand. Daneben diskutierten Fachleute mit den Besuchern über die Vorzüge von Drohnenflügen (Remote Vision) und LoRaWan-Trackingsystemen (Bosch).
Man darf gespannt sein, wie rasch diese neuesten Technologien Eingang in den bäuerlichen Alltag finden werden. Swiss Future Farm ist ein Kooperationsprojekt von AGCO Corporation, GVS Agrar AG und des Bildungs- und Beratungszentrum Arenenberg. Gemeinsam mit Agroscope sollen modernste Agrartechnologie weiterentwickelt und in praxisnahe Lösungen umgesetzt werden.
Zum Videobeitrag: Die Highlights auf einen Blick

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

LANDfreund

Schreiben Sie LANDfreund eine Nachricht