Technik

Wie lange hält der Akku durch?

Bei vielen Landwirten ist die Skepsis gegenüber den elektrischen Futtermischern mit Akku gross. Wir haben einen Hersteller damit konfrontiert.

Herr Behrend, für welche Betriebe haben Sie den eTruck entworfen?
Sascha Behrend: Grundsätzlich für alle Betriebe mit Milchvieh oder Mastmunis, insbesondere für diejenigen mit 40 bis 100 Tieren. Unsere Maschine kann mit einer Akkuladung rund drei Stunden mischen, mit einem Heavy-­Duty-Paket bis zu fünf Stunden. Dank Akku kann auch in verschiedenen Ställen gefüttert werden.

Wie viele Jahre hält der Akku durch?
Behrend: Der Akku hat nach 1600 Ladezyklen noch eine Kapazität von 60 %. Bei einer täglichen Be- und Entladung des Akkus (bei drei Mischzyklen pro Tag) stünde also nach rund viereinhalb Jahren ein Austausch an. Bei nur einer täglichen Mischung müsste der Akku nach etwa 13 Jahren ausgewechselt werden. Aktuell würde dieser rund 5000 Franken kosten. Wir rechnen jedoch mit fallenden Kosten.

Lesen Sie das ganze Interview in der LANDfreund-Ausgabe 02/2018. >>kostenloses Probeheft bestellen.

Sie sind interessiert am Thema Elektrische Futtermischwagen"? Dann empfehlen wir Ihnen folgenden Artikel:  In den Kuhställen im Alpenraum bahnt sich eine Revolution an: Elektrische, selbstfahrende Futtermischwagen werden immer beliebter. Vor allem kleinere Hersteller bieten durchdachte Technik.