Neu

Zürn Direktschneidwerk Profi Cut jetzt auch für New Holland FR verfügbar

Das Direktschneidwerk Profi Cut gibt es nun auch für New Holland Häcksler. Für die Ernte der Durchwachsenen Silphie hat Zürn Zusatzausstattungen entwickelt.

Zur direkten Ernte von Biomasse mit dem Feldhäcksler bietet Zürn seit einigen Jahren das Direktschneidwerk Profi Cut an. Laut Hersteller zeigt es gerade unter schwierigen Erntebedingungen, wie bei der Durchwachsenen Silphie oder beim Wick-Roggengemenge, ein hohes Schluckvolumen.

Der sehr gleichmäßige Gutfluss, bei extrem hohen Erntemassen, wie auch bei normalen Erntebedingungen, ist nun auch für die New Holland-Häcksler der Baureihe FR verfügbar.

Hohes Durchsatzvolumen

Für den perfekten Gutfluss, und damit für eine hohe Ernteleistung und Häckselqualität, sorgt bei dem Erntevorsatz die große Einzugsschnecke (ø 808 mm). Zusammen mit der perfekten Abstimmung der Antriebe von Mähbalken und Einzugsschnecke werde das Erntegut sehr gleichmäßig an die Einzugsaggregate des Feldhäckslers übergeben, wirbt Zürn Harvesting.

Passend für den FR-Häcksler wurde ein eigener Anbaurahmen entwickelt. Damit wird das Schneidwerk direkt an den häckslerseitigen Einzugsschacht mit integriertem Pendelausgleich gekoppelt. Zusammen mit der mechanischen Schnittwinkelverstellung sorge das für eine gute Bodenanpassung, heißt es.

Dynamischer Vorsatzantrieb

Komfortabel erfolgt das Ankoppeln an den Häcksler: rechts und links vom Einzugsschacht ist jeweils eine Gelenkwelle von Hand aufzustecken. Mit einem Handgriff ist der Multikuppler für die hydraulische und elektrische Verbindung mechanisch verriegelt.

Durch den geteilten Antrieb wird die Geschwindigkeit der Einzugsschnecke automatisch an die Schnittlängeneinstellung des Feldhäckslers angepasst – unabhängig von der Mähtellerdrehzahl.

An den bekannten Baugruppen hat sich nichts verändert. So stammt beispielsweise der 2-teilige OptiDisc-Elite-Mähbalken von Kuhn. Diese Scheiben-Mähbalken sind komplett wartungsfrei und laufen über den außenliegenden Antrieb perfekt synchron.

Auch den Testfahrern mit dem New Holland Häcksler sei die Leichtzügigkeit des Erntevorsatzes in den verschiedenen Kulturen aufgefallen. Je nach Erntesituation hätten die erfahrenen Praktiker Mehrleistungen gegenüber ihren bekannten Schneidwerken feststellen können.

Häcksler

Zürn Profi Cut im Einsatz (Bildquelle: Pressebild)

Zusatzausstattung Silphie-Kit

Bei der Ernte der Durchwachsenen Silphie werden die Erntevorsätze vor besondere Herausforderungen gestellt. Um auch hier hohe Tagesleistungen zu sichern, entwickelte der Hersteller Zusatzausstattungen wie den Rollenniederhalter, zusätzliche Mitnehmer auf der Einzugsschnecke und die anfahrsicheren Seitentrenner.

Zum Transport liegt das Schneidwerk auf dem bekannten, hydraulisch absenkbaren, zwei-achsigen Transportwagen, der hinter den Häcksler gehängt werden kann. Durch seine hydraulische 4-Rad-Lenkung folgt er präzise dem Zugfahrzeug – auch in engen Kurven.

Das Direktschneidwerk wird neben der Baureihe FR von New Holland auch für die Baureihen 8000 und 9000 von John Deere, die Baureihe Jaguar von Claas und die Baureihe Katana von Fendt in Arbeitsbreiten von 5,30 und 7,00 m gefertigt.