Pflanzenbau

Pflanzenschutz 2018: Neuheiten und Änderungen

Zwar gibt es zur anstehenden Saison neue Pflanzenschutzmittel, aber keine wirklich neuen Wirkstoffe. Eine gute Nachricht kriegen die Landwirte trotzdem: Der Bund will die mechanische Unkrautbekämpfung finanziell fördern.
Zwar gibt es zur anstehenden Saison neue Pflanzenschutzmittel, aber keine wirklich neuen Wirkstoffe. Eine gute Nachricht kriegen die Landwirte trotzdem: Der Bund will die mechanische Unkrautbekämpfung finanziell fördern.

Für die kommende Ackerbau-Saison gibt es einige Änderungen. Die Experten für Pflanzenschutz Andreas Distel und Thomas Hufschmid liefern einen Überblick.

Die neue Pflanzenschutz-Saison steht am Anfang und in der Planung. Gespannt wird auf Neuheiten aus der Branche gewartet. Die letzten Jahre waren aber sehr dürftig, was neue Mittel und vor allem neue Wirkstoffe anbelangt. Für die Saison 2018 sieht es nicht besser aus. Im Gegenteil, kein neuer Wirkstoff wurde bewilligt. Wiederum gibt es zwar neue Mittel. Diese sind aber mit bekannten Wirkstoffen oder neuen Formulierungen auf dem Markt.
Weil viele Firmen mittlerweile den gleichen Wirkstoff mit einem eigenen Mittelnamen vertreiben, gibt es immerhin eine längere Liste an neuen Pflanzenschutzmitteln (PSM). Diese täuscht aber nicht über die Tatsache hinweg, dass es den Firmen aufgrund grosser Anforderungen beim Bewilligungsverfahren nicht gelingt, neue Wirkstoffe für den Schutz der Pflanzen auf den Markt zu bringen.

Aktionsplan mit Folgen
m 6. September 2017 hat der Bundesrat den Aktionsplan zur Risikoreduktion und nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln verabschiedet. In diesem ist festgelegt, dass die Risiken beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln (PSM) halbiert und Alternativen zum chemischen Pflanzenschutz gefördert werden sollen. Um die Ziele zu erreichen, will der Bundesrat bereits bestehende Massnahmen beim Einsatz von PSM ausbauen sowie neue einführen. Trotz diverser Einschränkungen, Auflagen und Verbote beim Einsatz von PSM bietet der NAP nach Sicht des Bundesamts für Landwirtschaft (BLW) auch Chancen.
Der Aktionsplan erlaube der Schweizer Landwirtschaft, sich mit der Produktion nachhaltiger Nahrungsmittel noch besser zu positionieren. Mehr dazu lesen Sie in der LANDfreund-Ausgabe 02/2018. >> kostenloses Probeheft bestellen.

Weitere Themen sind:
- Zuckerrüben: Hacken wird jetzt gefördert
- Erdmandelgras: Kleine Mandeln - grosses Thema
- Neue Schutzzone mit Nicosulfuron
- Wirkstofflücke bei Getreidehähnchen und Kartoffelkäfer

Die spannenden Details lesen Sie direkt in der LANDfreund-Ausgabe auf Seite 24 bis 29. Noch kein Heft zu Hause? Dann bestellen Sie ein kostenloses Probeheft.

Schlagworte

Pflanzenschutz, Saison, 2018, PSM, Wirkstoff, Aktionsplan, Pflanzenschutzmitteln, LC3747018, Probeheft, LANDfreund

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Das aktuelle Heft

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnentendienst

Landfreund
Industriestr. 37
3178 Bösingen

Telefon 031 740 97 91
Fax 031 740 97 76
abo@landfreund.ch

Redaktion

Postadresse:
Bernstrasse 101
3052 Zollikofen
Telefon 031 915 00 10
redaktion@landfreund.ch

Anzeigen - AGRIPROMO

Dienstleistungen für
Ihr Marketing
Ulrich Utiger
Telefon +41 79 215 44 01
Fax +41 31 859 12 29
agripromo@gmx.ch