Agroforst

Früchte und Wertholz vom Acker

Neu sind Agroforstsysteme nicht, aber immer mehr Landwirte entschliessen sich einzusteigen. Neben Feldfrüchten und Obst lässt sich auch hochwertiges Stammholz gewinnen. Das ist jedoch leichter gesagt als getan.

In der Vergangenheit konzentrierte sich die Baumbewirtschaftung in Schweizer Agroforstsystemen vor allem auf die Fruchtnutzung, denn es wurden überwiegend Hochstamm-Feldobstbäume mit Unterkulturen wie Getreide, Beeren oder Gemüse kombiniert. Da die Bäume für die reibungslose maschinelle Bewirtschaftung sowieso etwas aufgeastet werden müssen, stellt sich die Frage, wie man neben den Früchten auch das äusserst hochwertige Holz unserer Obst- und Wildobstarten einmal nutzen kann.

Darauf gilt es zu achten

Zum Erfolg eines Wertholz-Agroforstsystems achten Sie auf folgende Punkte:

  • Wählen Sie eine Baumart, die zum Standort passt. Hier spielen vor allem die Wasserversorgung, die Bodenbeschaffenheit und die Spätfrostgefährdung eine Rolle.
  • Verwenden Sie ein Mäuseschutzgitter. Einige Baumarten, wie zum Beispiel der Speierling, sind stark anfällig auf Mäusefrass.
  • Wertholzbäume brauchen ebenso wie Obstbäume einen Pflanzpfahl. Dieser sollte stets auf der Wetterseite stehen, damit der Baum vom Pfahl weggedrückt wird und nichts scheuert.
  • Ein häufiger Fehler ist das zu tiefe Setzen des Baumes – dies ist vor allem eine Gefahr, wenn zur Pflanzung ein Bagger zum Einsatz kommt und die Pflanzgrube sich noch absetzt. Die Bäume stehen dann in einer Mulde, wo sich das Wasser sammelt.
  • Die Baumscheibe sollte auch bei Wertholzbäumen in den ersten Jahren freigehalten werden. So halten Sie die Konkurrenz zur Grasnarbe im Baumstreifen klein.
  • Bei Laubbäumen ist es sinnvoll, anstatt Kompost etwas humusreichen und lockeren Waldboden aus einem Mischwald in das Pflanzloch zu geben. So kann bereits zur Pflanzung eine erste Impfung mit Mykorrhizapilzen stattfinden.

Baumschnitt für Wertholz

Das Wissen, welches hier von Interesse ist, kommt überwiegend aus der klassischen Baumpflege. Die...

Die Redaktion empfiehlt