Swisspatat

Frühkartoffelsaison mit Colomba

Die Vertreter von Produktion und Handel haben das Frühkartoffelkonzept 2022 genehmigt. Zu den beiden etablierten Sorten Lady Christl und Agata werde die Hauptsortenliste für das Frühkartoffelkonzept 2022 zusätzlich mit der Sorte Colomba ergänzt. Die Anbauflächen sollen im kommenden Frühling nicht ausgedehnt werden.

Die Umstellung von Lagerkartoffeln auf neuerntige, inländische Frühkartoffeln sei jedes Jahr eine grosse Herausforderung, heisst es in einer Mitteilung der Branchenorganisation Swisspatat. Um den Markt zeitig mit Frühkartoffeln zu versorgen, würden in den Frühanbaugebieten spezielle Kartoffelsorten im gedeckten Anbau gepflanzt.

Eine bedarfsgerechte Anbauplanung für die Frühkartoffeln zu schaffen, sei das erneute Ziel des neuen Frühkartoffelkonzepts. Zu den beiden etablierten Sorten Lady Christl und Agata werde die Hauptsortenliste für das Frühkartoffelkonzept 2022 zusätzlich mit der Sorte Colomba ergänzt. Damit der Markt auch im Jahr 2022 im Gleichgewicht sei, sollten die Anbauflächen im kommenden Frühling aber nicht ausgedehnt werden, schreibt Swisspatat. Die Produzenten seien ausserdem aufgerufen, die Flächen- und Sortenplanung unbedingt mit ihren Abnehmern abzusprechen.