Äpfel

Intelligente Abdeckungen und Guyot-Erziehungssystem

Auch im Bioobstanbau sind, je nach Witterung, häufige Behandlungen mit Pflanzenschutzmitteln nötig. Um den Mitteleinsatz zu reduzieren, hat das FiBL eine Versuchsanlage errichtet.

Durch eine intelligente Abdeckung, gesteuert über Sensoren und IT-Lösungen, sollen Pflanzenschutzapplikationen gegen Krankheiten vollständig vermieden werden. Die ersten Ergebnisse zeigen, dass die Konstruktion technisch machbar ist, dass der Prototyp eine gute Sturmfestigkeit hat und dass die elektronische Steuerung über Sensoren und Wetterprognosen funktioniert. Ein Knackpunkt für die Weiterentwicklung sind allerdings noch die Kosten der Konstruktion.

Guyot versus Spindel

Weiter wird auch das Guyot-Erziehungssystem bei Apfel unter biologischen Anbaubedingungen geprüft und mit dem klassischen Spindel-Erziehungssystem verglichen. Das Guyot-Erziehungssystem bei Apfel wird im Südtirol bereits seit einigen Jahren in der Praxis angewandt.

Die Hauptachse wird, wie beim Guyot-System der Reben, horizontal geführt, und die Seitentriebe werden vertikal nach oben gezogen. Dadurch entsteht eine schlanke Laub- und Fruchtwand mit idealer Besonnung aller Früchte. Dieses Erziehungssystem bietet so auch ideale Voraussetzungen für eine Mechanisierung des Schnittes und zukünftig allenfalls auch der Ernte.

Mehr dazu: Link