Futterbau

Kunstwiesen richtig führen

Holen Sie das Beste beim Kunstwiesenanbau heraus. Sorgfältiges Arbeiten lohnt sich, denn qualitativ gutes Raufutter ergibt eine hohe Milchleistung.

Walzen Sie nach der Saat

Halten Sie sich an die empfohlene Saatmenge, ansonsten werden die Konkurrenzverhältnisse im Bestand verändert. Aggressive Gräser können überhand nehmen und Lücken füllende Untergräser unterdrücken. Mit der Sätechnik lässt sich der Kleeanteil beeinflussen. Eine Drillsaat bevorzugt grosse Grassamen; mit einer Breitsaat mit Säwalze werden Klee und Wiesenrispe gefördert. Folgt eine Trockenperiode, ist die Neuanlage mit Drillsaat im Vorteil.

Wichtig ist aber bei jeder Saatmethode ein zusätzlicher Walzdurchgang zur Verbesserung des Bodenschlusses von Klee- und Grassamen. Dadurch wird die Wasserversorgung der Keimlinge verbessert. Eine schwere Glattwalze hinterlässt ein ebenes Feld. Bei einem Platzregen kann die Oberfläche jedoch verschlämmen. Mit einer Rauwalze ist die Verschlämmungsgefahr geringer, dafür ist die Oberfläche nicht ganz eben.

>> Sieben weitere Tipps finden Sie in der neusten Ausgabe (LANDfreund 12/2019, ab Seite 24)

Fotos: Neues bei der Gülleausbringung für 2020

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Willi Gut

Schreiben Sie Willi Gut eine Nachricht