Mykorrhiza

Mykorrhiza: Partnerschaft mit Mehrwert

Mykorrhizapilze gehen mit Wurzeln eine Symbiose ein und verbessern die Nährstoff- und Wasser­versorgung. Mit reduzierter Bodenbearbeitung, vielseitiger Fruchtfolge und Gründüngung fördern Sie die Aktivität dieser unsichtbaren Helfer.

Eine nachhaltige und ressourcenschonende Bewirtschaftung erkennt und nutzt die kostenlos erbrachten Leistungen des Bodens hinsichtlich Nährstoffbereitstellung, Bodenstruktur und Pflanzengesundheit. Bodenlebewesen spielen dabei eine zentrale Rolle: Sie bauen alles Organische ab und um, dränieren und lockern den Boden und beeinflussen mit ihren Aktivitäten Wachstum und Gesundheit der Pflanzen.

Neben grossen bekannten Arten wie den Regenwürmen leisten auch unzählige fürs Auge unsichtbare Bakterien und Pilze einen wesentlichen Beitrag für ein stabiles Boden-Pflanzen-System. Etwa 80 % aller Pflanzen sind für ihre Nährstoffaufnahme auf die Hilfe von bestimmten symbiontischen Partnern angewiesen, den Mykorrhizapilzen. Diese Symbiose zwischen Pilz und Pflanze besteht seit über 450 Millionen Jahren und war wahrscheinlich die Voraussetzung für die äusserst erfolgreiche Besiedlung des Festlandes durch Pflanzen.

Pilzfäden besiedeln die Wurzeln und die Umgebung

Mykorrhizapilze umhüllen entweder die Wurzeln mit einem dichten Pilzmantel, wie dies bei den meisten unserer Waldbäume der Fall ist. Deren Fruchtkörper liefern unsere besten Speisepilze. Oder aber der Pilz dringt in die Wurzelzellen ein und bildet dort typische Strukturen aus. Diese sind nur angefärbt unter dem Mikroskop sichtbar.

Arbuskuläre Mykorrhizapilze, so die wissenschaftliche Bezeichnung dieser Pilzgruppe, besiedeln die Wurzeln der meisten unserer Kulturpflanzen mit Ausnahme von Raps, Senf, Kohl (Kreuzblütler) und Zuckerrüben (Gänsefussgewächse). Ihre feinen Pilzfäden (Hyphen) kolonisieren nicht nur die Wurzeln, sondern besiedeln auch den umgebenden Boden – und zwar in einem viel grösseren Radius als die Wurzel selber und bis in die feinsten Poren. Sie erschliessen auf diese Weise der Pflanze ein sehr grosses Bodenvolumen für Wasser und Nährstoffe. Welche Vorteile bringt das? Erfahren Sie es in der aktuellen LANDfreund-Ausgabe 09/2019.

>>kostenloses Probeheft bestellen

John Deere stellt neue Traktoren der Serie 6M vor

Meldung verpasst? Wir verhindern, dass Sie nicht mitreden können. Tragen Sie sich jetzt für unseren Newsletter ein und wir benachrichtigen Sie über alle wichtigen Ereignisse rund um die Landwirtschaft.

Artikel geschrieben von

Daniela Clemenz

Redaktorin

Schreiben Sie Daniela Clemenz eine Nachricht