Humusaufbau

Ohne Wundermittel, aber mit Gründüngung

Unkrautfrei, solide Erträge und viel, viel Gründüngung – darauf kommt es Biobauer Peter Wüthrich an.

Seinen 30-ha-Betrieb in Lüterswil (SO) bewirtschaftet Meisterlandwirt Peter Wüthrich im Nebenerwerb. Als Sozialpädagoge arbeitet er mit einem 80-%-Pensum in der Justizvollzugsanstalt Solothurn in Deitingen. Das war nicht immer so: In den 1990er Jahren setzte er auf Munimast und intensiven Ackerbau mit dem Hauptbetriebszweig Kartoffeln. Seither hat er sich von der einstigen Lehrmeinung vom Wallierhof meilenweit entfernt.

Aufgrund von Erosionsproblemen stellte er seinen Betrieb schon Ende der 1980er Jahre auf pfluglos um. Dann folgte 2012 der nächste Schritt, die Umstellung auf Bio. «Ich wollte mich vom Pflanzenschutzmitteleinsatz verabschieden», sagt der Ackerbauer und weiter: «Oberstes Ziel war es, keine grosse Verunkrautung zu haben. Die Erträge waren sekundär, aber man sollte meinen Kulturen nicht ansehen, dass es ‹Biofelder› sind.» Klar, musste er dabei wieder auf den Pflug zurückgreifen, was einiges mehr an Maschinen- und Zugkraftkosten auslöste und vor allem für das Bodengefüge suboptimal war. Die Alternative war ein Acht-Schar-Schälpflug, den er 2013 kaufte. Des Unkrautdrucks, vor allem des Windhalmaufkommens im Wintergetreide, Herr zu werden, war aber sehr schwierig.

Nun mit Sommergetreide

Der Landwirt entschloss sich, vermehrt Frühjahrskulturen anzubauen, um auch den Gründüngungseffekt noch mehr auszunützen. Die Erträge seien eher höher und die Kornqualität besser als bei den Winterkulturen. Durch die kurze Vegetationszeit seien seine Sommerkulturen weniger anfällig auf Krankheiten. Auch vor Winterroggen wird eine Gründüngung angesät. Winterweizen baut er zurzeit nur noch nach der einjährigen Kunstwiese an.

...

Die Redaktion empfiehlt

Humusaufbau

Wie komme ich zum Humusaufbau?

vor von Daniela Clemenz

Roger Gröger und Peter Wüthrich zeigen mit welchen Massnahmen sie den Humusaufbau fördern. Seit der ersten Stunde setzen sie Massnahmen des Solothurner Ressourcenprogramms um. Nun ist...