Pflanzenschutz wird biologisch

Innovationspreis für Andermatt Biocontrol

Biologische Pflanzenschutzfirmen aus der ganzen Welt trafen sich zum 14. Mal am Annual Biocontrol Industry Meeting (ABIM) im Congress Center Basel. Die Firma Andermatt Biocontrol wurde dabei mit dem Bernard Blum Award für die bedeutendste Innovation des Jahres 2019 gewürdigt.

Vom 21. bis 23. Oktober 2019 fand in Basel zum 14. Mal das Annual Biocontrol Industry Meeting (ABIM) mit über 1200 Teilnehmenden statt. ABIM ist die weltweit wichtigste Industriemesse für den biologischen Pflanzenschutz. Die Biocontrol Industry hat sich innert 20 Jahren von einem Nischenplayer zu einem Trendsetter entwickelt. Die Wachstumsraten in der Biocontrol Industrie sind um ein Mehrfaches höher als im konventionellen Pflanzenschutz. Am ABIM treffen sich deshalb sowohl die grossen Agro-Konzerne als auch Hunderte von KMUs. Den über 1200 Teilnehmenden wurden die neuesten, praxistauglichen Biocontrol-Produkte vorgestellt.

Innovationspreis für Andermatt Biocontrol

Die Firma Andermatt Biocontrol mit Sitz in Grossdietwil (LU) wurde mit dem Bernard Blum Award für die bedeutendste Innovation des Jahres 2019 gewürdigt. Andermatt Biocontrol erhält den Preis für die Entwicklung eines neuen Insektenvirus, der für die biologische Bekämpfung der Tomatenminiermotte eingesetzt wird. Dieser Schädling hat sich zu einem weltweiten Problem in der Tomatenproduktion entwickelt. Anlässlich der Preisverleihung sagte Daniel Zingg (CEO Andermatt Biocontrol): «In einem Umfeld, in welchem chemische Pestizide immer weniger akzeptiert sind, eröffnet diese Innovation dem Produzenten neue Optionen im naturnahen Pflanzenschutz. Diese Entwicklung basiert auf einer erfolgreichen internationalen Zusammenarbeit von Forschung und Industrie, weshalb wir auch unseren Partnern unseren grossen Dank aussprechen wollen. Der Preis motiviert uns, uns noch stärker für unsere Vision für eine gesunde Nahrungsmittel-Produktion in einer gesunden Umwelt für alle zu engagieren».

Vereinfachte Zulassung für Biocontrol-Produkte gefordert

Heute werden mehr biologische Produkte bei den Pflanzenschutzmittel-Registrierungsbehörden angemeldet als chemisch-synthetische. Ein grosser Wandel ist im Gange: Der Pflanzenschutz wird biologisch! Sorge bereitet Industrie und Forschung, dass in Europa innovative und sichere biologische Pflanzenschutz-Produkte zunehmend mit Verspätung oder gar nicht auf den Markt kommen, da die Zulassungsverfahren sehr kompliziert sind. Immer noch müssen in den meisten Ländern biologische Pflanzenschutzprodukte nach den gleichen Richtlinien wie chemisch-synthetische zugelassen werden. Die Anpassung der Zulassungsanforderungen sei deshalb dringlich, wenn Europa Innovation und eine nachhaltige Landwirtschaft wünscht.