Globale Biolandbaufläche wächst

Über 71,5 Mio. ha werden biologisch bewirtschaftet

Weltweit wächst die Biofläche und die Nachfrage nach Bioprodukten. Die grössten Märkte sind die Vereinigten Staaten, gefolgt von Deutschland und Frankreich.

Das Marktforschungsunternehmen Ecovia Intelligence beziffert den globalen Markt für Bioprodukte 2018 auf ca. 97 Mrd. Euro). Die grössten Märkte sind die Vereinigten Staaten (40,6 Mrd. Euro), gefolgt von Deutschland (10,9 Mrd. Euro) und Frankreich (9,1 Mrd. Euro). 2018 verzeichneten wichtige Märkte ein zweistelliges Wachstum. So wuchs der französische Biomarkt um 15 %. Am meisten gaben Dänen und Schweizer 2018 für Biolebensmittel aus (312 Euro pro Kopf). Den höchsten Biomarktanteil wies Dänemark auf (11,5 %).

2018 gab es 2,8 Mio. Bioproduzenten weltweit. Die Länder mit den meisten Produzentinnen und Produzenten waren Indien (1'149'000), Uganda (210’000) und Äthiopien (204'000).

71,5 Mio. ha Landwirtschaftsfläche wurden Ende 2018 biologisch bewirtschaftet. Das sind 2,9 % oder 2 Mio. ha mehr als 2017. Australien ist das Land mit der grössten Biolandbaufläche (35,7 Mio. ha), gefolgt von Argentinien (3,6 Mio. ha) und China (3,1 Mio. ha).

Aufgrund der grossen Fläche in Australien liegt die Hälfte der globalen Biolandwirtschaftsfläche in Ozeanien (49,9 %, 36,0 Mio. ha), gefolgt von Europa (22 %; 15,6 Mio. ha) und Lateinamerika (11 %; 8,0 Mio. ha). In allen Kontinenten nahm die Biolandwirtschaftsfläche zu.

Fokus Europa

  • Der Biomarkt in Europa legte 2018 um fast 8 % auf 40,7 Mrd. Euro zu.
  • 2018 wurden 15,6 Mio. ha biologisch bewirtschaftet (davon 13,8 Millionen Hektar in der EU). Spanien ist nach wie vor das Land mit der grössten Biofläche in Europa, gefolgt von Frankreich und Italien. Die Biofläche macht in Europa 3,1 % der gesamten landwirtschaftlichen Nutzfläche und in der Europäischen Union 7,7 % aus. Liechtenstein weist mit 38,5 % den höchsten Bioanteil an der landwirtschaftlichen Nutzfläche auf, gefolgt von Österreich.
  • In Europa gab es fast 420'000 Bioproduzenten (davon in der EU über 330'000). Die Türkei ist das Land mit den meisten Betrieben (fast 80‘000).