Persönlich

„Mehr erreicht, als ich mir je erträumt habe“

Peter Hegglin wollte seinen Betrieb weiter entwickeln, stattdessen packte ihn die Politik.
Peter Hegglin wollte seinen Betrieb weiter entwickeln, stattdessen packte ihn die Politik.

Meisterlandwirt Peter Hegglin amtete bis 2016 als Regierungsrat im Kanton Zug. Als Ständerat muss er quasi einen Gang runterschalten. Sein Wirkungsfeld als BO-Milch-Präsident gestaltet sich da um einiges herausfordernder.

Wo müssen Sie mehr ausmisten: In der Politik oder in der BO Milch?
Peter Hegglin: Ich bin nicht angetreten, um auszumisten, sondern um mit der BOM die Wertschöpfung aus der Milch zu verbessern. Das Engagement für die BO Milch hat ein bisschen harzig angefangen, aber daran kann man wachsen.

Wie bedeutungsvoll wird der Entscheid des Bundesrats sein, den Milch-Standardvertrag und die Segmentierung für allgemeinverbindlich zu erklären?
Hegglin: Davon hängt sehr viel ab. Alle BO-Milch-Mitglieder stehen dahinter. So sind die Voraussetzungen gegeben, dass der Bundesrat zustimmt. Faire Regeln im Milchmarkt für alle ist das Ziel. Niemand kann sich dann Vorteile auf Kosten anderer verschaffen. Verlässliches Verhalten ist die Basis für einen langfristigen Erfolg.

Das komplette Interview mit Peter Hegglin lesen Sie in der LANDfreund-Ausgabe 09/2017. >kostenloses Probeheft bestellen.

Schlagworte

Hegglin, Peter

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Das aktuelle Heft

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnentendienst

Landfreund
Industriestr. 37
3178 Bösingen

Telefon 031 740 97 91
Fax 031 740 97 76
abo@landfreund.ch

Redaktion

Postadresse:
Bernstrasse 101
3052 Zollikofen
Telefon 031 915 00 10
redaktion@landfreund.ch

Anzeigen - AGRIPROMO

Dienstleistungen für
Ihr Marketing
Ulrich Utiger
Telefon +41 79 215 44 01
Fax +41 31 859 12 29
agripromo@gmx.ch