Intelligente Ohrmarken für die Kühe?

Smartbow, eine intelligente Ohrmarke, hilft bei der Überwachung der Kuhherde.
Smartbow, eine intelligente Ohrmarke, hilft bei der Überwachung der Kuhherde.

Interessierte Landwirte konnten das System im Rahmen der UFA UHS-Tagung auf dem Milchviehbetrieb von Christoph und Hansueli Rüegsegger in Rosshäusern (BE) live erleben.

Die Kuhherdengrösse auf den Schweizer Bauernhöfen wachsen stetig an. Um die Herden gezielt zu führen, ist vom Betriebsleiter viel Aufmerksamkeit gefordert. Verschiedenen Hersteller bieten technische Management-Lösungen, welche die Landwirte unterstützen sollen. Ein solches System ist die „intelligente Ohrmarke“ Smartbow aus Österreich. Seit letztem Herbst testen einige wenige Schweizer Betriebe die Technologie. Das System kostet für 50 Kühe etwa 10‘000 Franken. Hinzu kommen jährliche Kosten für verlorene Ohrmarken oder Lizenz- und Unterhaltsgebühren. Dafür können die Landwirte gemäss Hersteller pro Kuh und Jahr etwa 100 Franken sparen, da durch die bessere und frühzeitige Tierüberwachung beispielsweise die Brunst oder Krankheiten früher bemerkt werden. Dazu sendet die Ohrmarke permanent und in Echtzeit Daten via Empfänger an den Computer oder Smartphone. Im Stall sind mehrere Empfänger nötig. Der Sender wird wie eine normale Ohrmarke am Ohr befestigt und lässt sich beliebig wiederverwenden. Um zuverlässige Daten pro Tier zu liefern, braucht es etwas Zeit. In dieser Phase sind keine zuverlässigen Erkenntnisse möglich, aber das System lernt rasch dazu. Nach wenigen Wochen ist die Lernphase vorbei. Nun kann der Landwirt die Wiederkautätigkeit, Brunsterkennung und Standortermittlung genau darstellen. Die Technik eignet sich aber auch zum Optimieren vom Stall. Wenn beispielsweise Liegeboxen oft leer stehen, kann der Landwirt nach Ursachen und Lösungen suchen. Smartbow lässt sich einfach und per Mausklick erweitern. So ist auf Ende Jahr die Einführung vom Abkalbealarm geplant. In Zukunft sollen auch Ketosen, Mastitis, Pansenacidose oder die Kälbergesundheit frühzeitig erkennbar sein. Das gebe dem Landwirt Zeit zur Reaktion, bevor teuer Tierarztkosten anfallen.
www.smartbow.at

Schlagworte

Smartbow, Ohrmarken, Intelligente, Schweizer, Ohrmarke, Rosshäusern, UFA, Empfänger, Franken, beispielsweise

Kommentare

Kommentarfunktion de-/aktivieren

Kommentar hinzufügen...
Kommentieren

Das aktuelle Heft

Titelbild

Heft 2018/08/18

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Abonnentendienst

Landfreund
Industriestr. 37
3178 Bösingen

Telefon 031 740 97 91
Fax 031 740 97 76
abo@landfreund.ch

Redaktion

Postadresse:
Bernstrasse 101
3052 Zollikofen
Telefon 031 915 00 10
redaktion@landfreund.ch

Anzeigen - AGRIPROMO

Dienstleistungen für
Ihr Marketing
Ulrich Utiger
Telefon +41 79 215 44 01
Fax +41 31 859 12 29
agripromo@gmx.ch