Modernisierung

Aus Alt mach Neu: Kuhstall clever umbauen

Pirmin Zürcher wollte die Bedürfnisse seiner Kühe besser erfüllen. Ein Neubau kam für ihn nicht infrage, also hat er das Altgebäude modernisiert – und das mit Erfolg.

Die Liegeboxen sind zu kurz und zu schmal für große Kühe. Der Laufgang ist nicht breit genug – alte Kuhställe haben ihre Schwachstellen. Etlichen Landwirten ist das bewusst. Aber den alten Stall umzubauen für mehr Tierwohl ist leichter gesagt als getan. Denn es gilt bei der Umsetzung einiges zu beachten. Das erklärt Christian Manser, Fachstelle Rindvieh, Landwirtschaftliches Zentrum SG, am Betrieb von Pirmin Zürcher aus Häggenschwiel (SG). Der Junglandwirt hat den Betrieb 2019 von seinen Eltern übernommen und beschlossen, den Kuhstall aus dem Jahr 2003 mit 50 Liegeplätzen zu modernisieren. Sein Ziel: mehr Kuhkomfort und Tierwohl.

Laufgang und Fressgitter

Der Laufstall von Pirmin Zürcher ist gut zugänglich durch den kleinen Eingang am Fressgitter. «Das dient aber nur als Stalleingang, nicht als Ausgang», mahnt Christian Manser. Denn es ist kein Wasserschlauch zum Stiefel säubern angebracht. «Dieser ist aber wichtig für die Hygiene!»

Der planbefestigte Laufgang besteht seit dem Umbau aus Beton mit eingezogenen Rillen. «Vorher war die gesamte Lauffläche mit Gummimatten ausgelegt. Allerdings hatten die Kühe dadurch Probleme mit dem Klauenabrieb und Klauenverformungen», sagt Zürcher. Auf dem Beton komme die Schrittlänge der Kühe auf der Weide näher als vorher auf den Gummiauflagen.

Wichtig für einen stressfreien Kuhverkehr ist genügend Platz. Deshalb hat der Milchviehhalter den Fressgang erweitert und breiter gemacht. «Wir haben den Stall mit dem Beton auf das gleiche Höhenniveau gebracht wie den Futtertisch und eine neue Krippenmauer eingezogen», beschreibt der studierte Agronom. So ist zwar der Futtertisch etwas kleiner geworden, aber die Kühe haben mehr Platz. «Der Laufgang hat die oberste Priorität im Stall und muss mindestens 3,80 m breit sein», sagt Manser entschieden. Auffällig ist auch, dass im gesamten Stall keine Stufen zu erkennen...