ASP

Erster ASP-Fall bei Hausschweinen in Polen

In Polen ist die ASP in einem Hausschweinebestand ausgebrochen.

Wie das Bundeslandwirtschaftsministerium mitteilt, hat Polen gestern den ersten ASP-Fall bei Hausschweinen offiziell bestätigt. Der Fall wurde bereits beim europäischen Animal Disease Notification System (Tierseuchenmeldesystem) gemeldet. Der erste Verdacht kam bereits am 18. März auf, gestern dann die Bestätigung.

Mehr als 23.700 Schweine betroffen

Der Betrieb liegt in Westpolen, rund 65 km von der deutschen Grenze entfernt in der Nähe der Stadt Grünberg. Betroffen sind mehr als 23.700 Schweine, davon knapp 8.000 Sauen. 135 Schweine sollen bereits an der ASP verendet sein. Die Behörden haben die umgehende Keulung des Bestandes angeordnet sowie Schutz- und Überwachungszonen eingerichtet.