Schweizer Tierschutz

Führungswechsel mit Nicole Ruch

An der Delegiertenversammlung des Schweizer Tierschutz in Bern wurde Nicole Ruch aus Biel zur Nachfolgerin des scheidenden Heinz Lienhard als Verbandspräsidentin gewählt.

Während 20 Jahren als Präsident gab Heinz Lienhard in herausragender Weise dem Schweizer Tierschutz STS ein Gesicht und den Tieren eine Stimme. Sein Wirken hinterlässt Spuren, tiefe Spuren. Mit grossem Engagement, zielgerichtet, pragmatisch und führungsstark hat Heinz Lienhard den Tierschutz-Dachverband der Schweiz in den zurückliegenden Jahren nachhaltig und äusserst erfolgreich geprägt und gestärkt. Unter seiner Leitung wurde und wird der STS in Oeffentlichkeit, Politik und Wirtschaft als einflussreicher, schlagkräftiger Fürsprecher der Tiere ernst genommen und gehört.

Zur Nachfolgerin von Heinz Lienhard bestimmte die Delegiertenversammlung die bisherige Vizepräsidentin Nicole Ruch. Mit der Wahl der Betriebsökonomin aus Biel sprachen sich die Delegierten für Tierschutz- und Führungserfahrung aus. Nicole Ruch ist seit 2013 Mitglied des STS-Zentralvorstandes, seit mehreren Jahren Vizepräsidentin und sie präsidiert seit sieben Jahren den Tierschutzverein Biel/Bienne - Seeland - Jura bernois.

Zudem wählten die Delegierten neu in den Zentralvorstand des Schweizer Tierschutz STS: Den Journalisten, Moderator und Unternehmer Kurt Aeschbacher, den Agrarwissenschaftler Dr. Ing.-Agr. ETH Michel Roux sowie Jakob Zähner, Treuhänder und Geschäftsinhaber Zähner Treuhand AG.