Tiergesundheit

PRRS-Ausbruch in dänischer Besamungsstation Plus

In Dänemark schlägt ein PRRS-Ausbruch in der Besamungsstation Hatting-Horsens derzeit hohe Wellen. Durch infiziertes Sperma soll das Virus in Zucht- und Ferkelerzeugerbetriebe verschleppt worden sein.

Ein PRRS-Ausbruch in der dänischen Besamungsstation Hatting-Horsens schlägt derzeit hohe Wellen. Denn durch infiziertes Sperma soll das Virus in mindestens sieben Zucht- und 38 Ferkelerzeugerbetriebe verschleppt worden sein, berichtet die dänische Fachpresse. Besonders hart soll es PRRS-naive Herden getroffen haben, die bisher keinen Kontakt mit dem Erreger hatten und auch nicht gegen PRRSV impften. Durch extrem hohe Ferkelverluste (bis zu 30 %) und die Geburt lebensschwacher Ferkel seien Schäden in Millionenhöhe entstanden, berichten Insider. Die betroffenen Betriebe wollen Hatting A/S auf Schadensersatz verklagen, falls keine gütliche Einigung zustande kommt.

Landwirte wurden...

Benutzerkonto erstellen und sofort weiterlesen